Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Juwelier-Einbruch: Äxte landen in Aller
Gifhorn Gifhorn Stadt Juwelier-Einbruch: Äxte landen in Aller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.11.2013
Heiße Spur nach Juwelier-Einbruch: Die zwei Äxte wurden vermutlich von den Tätern in die Rotaller geworfen. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Gestern gegen 10.30 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Passant bei Behnsen-Chef Peter Kilisch. „Ihm waren die beiden Äxte mit dem orangefarbenen Stiel in der Rotaller direkt neben der Buchhandlung Dänzer aufgefallen“, so der Juwelier.

Kilisch, der umgehend die Polizei alarmierte, hat keinen Zweifel daran, dass es sich dabei um die Tatwerkzeuge handelt. Die Einbrecher, die offenbar mit wuchtigen Axt-Schlägen die Panzerglasscheibe des Geschäftes eingeschlagen hatten, warfen ihr Werkzeug anschließend über das Brückengeländer. Dort sind die Axtgriffe zu sehen.

Bei den beiden Äxten handelt es sich nach AZ-Infos um Marken-Werkzeug der finnischen Firma Fiskas. Die Spalt-Äxte, die mit einem leichten Fiberglas-Griff ausgestattet sind, eignen sich laut Hersteller auf Grund der hohen Spaltleistung besonders für Hartholz. Die Einbrecher haben sich wohl bewusst für die hochwertigen Äxte entschieden.

Gifhorns Kripo-Ermittler gehen davon aus, dass der Einbruch von überregional operierenden Tätern verübt worden ist.

ust

Anzeige