Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Juwelier-Einbrecher erbeuten 60 Uhren

Gifhorn Juwelier-Einbrecher erbeuten 60 Uhren

So einen dreisten Juwelier-Einbruch hat es in den zurückliegenden Jahren in Gifhorn nicht gegeben: Unbekannte Täter zertrümmerten in der Nacht zum Montag eine Panzerglasscheibe des Juwelier-Geschäfts Behnsen am Steinweg. Sie erbeuteten 60 hochwertige Uhren im Wert von mehreren tausend Euro.

Voriger Artikel
Herbststurm: Entwurzelte Bäume, Auffahrunfälle, demolierte Gebäude
Nächster Artikel
„Konflikte Lösen“: Infos über Mediationsangebot

Einbruch bei Juwelier Behnsen: Die Täter erbeuteten dabei in der Nacht zum Montag 60 hochwertige Uhren. Bisher hat Gifhorns Polizei noch keine heiße Spur.

Quelle: Sebastian Preuß

„Um Mitternacht war noch alles in Ordnung“, berichtet Inhaber und Behnsen-Chef Peter Kilisch. Der Juwelier hatte am Sonntag gegen 24 Uhr eine Mülltonne an den Straßenrand geschoben und war dann nach Hause gefahren. Später rückten die Einbrecher an – und nahmen ein hohes Entdeckungsrisiko in Kauf. „Denn die  Panzerglasscheibe wurde vermutlich mit einem schweren Vorschlaghammer eingeschlagen“, nimmt Polizeisprechr Thomas Reuter an. Ihr Tatwerkzeug hätten die dreisten Einbrecher jedoch wieder mitgenommen.

Durch zwei Löcher, die mit Brachialgewalt in das Sicherheitsglas geschlagen worden waren, bedienten sich die Täter dann aus der Auslage. „Die Tatsache, dass Behnsen direkt am Eingang zur Fußgängerzone liegt, schreckte die Einbrecher nicht ab“, so Reuter.

Erst um 5.25 Uhr habe eine Zeitungsausträgerin die zertrümmerte Panzerglasscheibe des Juweliergeschäfts bemerkt und die Polizei verständigt. Die Ganoven waren zu diesem Zeitpunkt längst über alle Berge.

„In der überwiegenden Zahl erbeuteten die Einbrecher Herren-Armbanduhren – überwiegend Automatik-Modelle“, erklärt Kilisch. Aber auch einige Damen-Armbanduhren seien gestohlen worden.
Hersteller der gestohlenen Uhren sind Mido und Frederigue Constant.

Die Gifhorner Polizei bittet unter Tel. 05371-9800 um sachdienliche Hinweise zu dem Juwelier-Einbruch.

ust

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr