Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Junge Tischler zeigen ihr Können

Gifhorn Junge Tischler zeigen ihr Können

Ausstellung in der Volksbank: Sieben von 15 Gesellenstücken des Nachwuchses aus der Tischler-Innung sind jetzt im Geldinstitut im Steinweg zu sehen.

Voriger Artikel
Volker Schlag: Eine Woche lang nur von Straßenmusik leben
Nächster Artikel
Schatzsuche und Wald-Entdeckertour in den Ferien

Ausstellung: Junge Tischler aus der Region zeigen ihre Gesellenstücke nun in der Gifhorner Volksbank im Steinweg.

Quelle: Chris Niebuhr

Die jungen Tischler wollen so der Öffentlichkeit zeigen, was sie gelernt und für ihre Prüfung gemacht haben.

Volksbank-Direktor Thomas Fast und Innungsobermeister Mario Körner betonten die lange Tradition in der Zusammenarbeit zwischen Volksbank und Handwerk. Diese sei der Grund für das Ausstellen der Gesellenstücke in der Volksbank. Fast: „Wir sind stolz darauf, die Stücke hier zeigen zu können.“ Körner: „Es ist nicht selbstverständlich, dass uns Räume zur Verfügung gestellt werden. Wir sind froh darüber.“

Die jungen Tischler haben ihre Gesellenstücke in 100 bis 120 Stunden Arbeit angefertigt - je nach Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Stückes. Entstanden sind so zum Beispiel beeindruckende Schreibtische. Aus Platzgründen würden sieben ausgewählte Stücke der insgesamt 15 Arbeiten in der Volksbank gezeigt, erläuterte Lehrlingswart Henning Soltendieck. Er ist zugleich Vorsitzender der Prüfungskommission und lobte die Arbeiten: „Es sind alles gute Stücke.“

Soltendieck gab den Gesellen mit auf den Weg, sich auf lebenslanges Lernen einzustellen: „Stillstand ist Rückschritt“, sagte er. Bankdirektor Fast verwies auf insgesamt gute Aussichten: „Der Fachkräftemangel kommt auf uns zu. Handwerk hat goldenen Boden.“

Die Ausstellung der Gesellenstücke ist noch bis 1. September zu sehen. Sie kann während der Öffnungszeiten der Volksbank besichtigt werden.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr