Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Junge Mediziner sollen im Landkreis bleiben

Gifhorn Junge Mediziner sollen im Landkreis bleiben

Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Landkreis Gifhorn ist das Ziel eines gestern im Klinikum geschlossenen Verbundes zur Förderung der Weiterbildung von Allgemeinmedizinern.

Voriger Artikel
57-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Neue Runde der Seniorenschule

Neuer Verbund: Die Weiterbildung von Allgemeinmedizinern soll gefördert werden.

Quelle: Photowerk (sp)

„Die Lage ist nicht dramatisch“, sagte Thilo von Engelhardt von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) mit Blick auf die Zahl niedergelassener Hausärzte im Kreis. Gleichwohl seien 20 Prozent älter als 63 Jahre und werden in absehbarer Zeit das Rentenalter erreichen. „Manche haben es schwer, einen Nachfolger zu finden“. sagt der Fachmann.

Um die Fachrichtung Allgemeinmedizin zukünftig attraktiver zu machen, haben die KVN, das Klinikum, der Landkreis und der Hausärzteverband Braunschweig gestern einen neuen Verbund gegründet, der die Weiterbildung in dieser Fachrichtung künftig organisatorisch erleichtern und enger verzahnen soll.

„Im Helios Klinikum soll alles, was es für den Facharzt in Allgemeinmedizin braucht, aus einer Hand geboten werden“, erklärte Dr. Carsten Gieseking, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Braunschweig. Dazu gehöre auch die Zusammenarbeit zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten. Den Verbund „unterstützen wir sehr gerne mit unserer Expertise“, sagte Dieter Kaffke, Klinikum-Geschäftsführer.

Ziel des Verbundes ist es unter anderem, gerade Medizinabsolventen für Allgemeinmedizin im Kreis Gifhorn zu begeistern, wobei die Partner auch auf einen „Klebeeffekt“ nach der Ausbildung setzen.

Der Landkreis bezahlt Seminare, die übrigen Kosten übernehmen Krankenkassen und KVN.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr