Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jugendwehr-Bezirkswettkämpfe: Adenbüttel auf Platz 2

Landkreis Gifhorn Jugendwehr-Bezirkswettkämpfe: Adenbüttel auf Platz 2

Landkreis Gifhorn. „Alle zufrieden“, meldete Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Blume nach den Bezirkswettkämpfen der Jugendfeuerwehren am Sonntag in Remmlingen im Landkreis Wolfenbüttel. Besonders zufrieden waren die Adenbütteler, die bei insgesamt 48 Startern den zweiten Platz belegt haben.

Voriger Artikel
Viel Publikum beim Schützen-Umzug
Nächster Artikel
Clausmoorhof: Sommerfest zum Weltflüchtlingstag

Bezirkswettkämpfe der Jugendfeuerwehren: Adenbüttel landete in Remmlingen im Landkreis Wolfenbüttel auf dem zweiten Platz.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr (Archiv)

„Die Wettkämpfe waren von der Wolfenbütteler Kreisjugendfeuerwehr hervorragend ausgearbeitet“, attestierte Blume den Kollegen eine „professionelle Arbeit“. Entsprechend wohl hätten sich die Jugendlichen gefühlt - trotz des unfreundlichen Wetters. „Es hat geregnet und genieselt, später war es schwül, wir hatten nahezu alle Jahreszeiten an einem Tag“, so Blume. Das hieß leider auch, dass das angrenzende Freibad nicht lockte, „obwohl die Wolfenbütteler Sonder-Konditionen für den Eintritt vereinbart hatten“.

Insgesamt war Blume beeindruckt von dem hohen Leistungsniveau und stellte fest: „Die Mannschaften aus dem Landkreis Gifhorn waren alle gut.“ Die Platzierungen der Teams: Meine landete auf Platz 10, Rötgesbüttel auf Platz 12. Die Päser erreichten Platz 15, die Jugendwehr Eischott/Brechtorf kam auf Platz 22. Leiferde erreichte Platz 35, Jembke landete auf Platz 37. Den ersten Platz holte Steina aus dem Landkreis Osterode.

Damit ist die Wettkampfsaison der Jugendfeuerwehren beendet. „Nächstes Jahr gibt es dann wieder die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe“, kündigte Blume an.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr