Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jugendwehr-Bezirkswettkämpfe: Adenbüttel auf Platz 2
Gifhorn Gifhorn Stadt Jugendwehr-Bezirkswettkämpfe: Adenbüttel auf Platz 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.06.2016
Bezirkswettkämpfe der Jugendfeuerwehren: Adenbüttel landete in Remmlingen im Landkreis Wolfenbüttel auf dem zweiten Platz. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr (Archiv)
Anzeige

„Die Wettkämpfe waren von der Wolfenbütteler Kreisjugendfeuerwehr hervorragend ausgearbeitet“, attestierte Blume den Kollegen eine „professionelle Arbeit“. Entsprechend wohl hätten sich die Jugendlichen gefühlt - trotz des unfreundlichen Wetters. „Es hat geregnet und genieselt, später war es schwül, wir hatten nahezu alle Jahreszeiten an einem Tag“, so Blume. Das hieß leider auch, dass das angrenzende Freibad nicht lockte, „obwohl die Wolfenbütteler Sonder-Konditionen für den Eintritt vereinbart hatten“.

Insgesamt war Blume beeindruckt von dem hohen Leistungsniveau und stellte fest: „Die Mannschaften aus dem Landkreis Gifhorn waren alle gut.“ Die Platzierungen der Teams: Meine landete auf Platz 10, Rötgesbüttel auf Platz 12. Die Päser erreichten Platz 15, die Jugendwehr Eischott/Brechtorf kam auf Platz 22. Leiferde erreichte Platz 35, Jembke landete auf Platz 37. Den ersten Platz holte Steina aus dem Landkreis Osterode.

Damit ist die Wettkampfsaison der Jugendfeuerwehren beendet. „Nächstes Jahr gibt es dann wieder die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe“, kündigte Blume an.

tru

Gifhorn. Ein prachtvoller Umzug bewegte sich am Sonntag bei optimalem Wetter durch die Stadt. 24 Gruppen - Schützen und Vertreter von Vereinen - grüßten die zahlreichen Zuschauer an den Straßen mit Winken und Bonbons für die Kinder. Dass da manches Bonbon im Hemdkragen des mit marschierenden Nachbarn landete, störte kaum.

19.06.2016

Neubokel. Die Unabhängige Liste Gifhorn (ULG) tritt bei den Ortsratswahlen in Neubokel mit zwei Kandidatinnen und einem Kandidaten an: Neu dabei sind Monika Schönfisch und Ingrid Lutz.

20.06.2016

Gifhorn. 114 Kinder traten am Samstag im Wettkampf um Königswürden an. „Die Mädchen haben besser geschossen als die Jungen“, stellte Bürgermeister Matthias Nerlich bei der Proklamation fest. „Wieder einmal.“

19.06.2016
Anzeige