Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Jugendliche pöbeln und randalieren

Gifhorn Jugendliche pöbeln und randalieren

Am vergangenen Mittwoch gegen 18.35 Uhr wurde der Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn über die Wechselsprechanlage des Bedarfsübergangs in Gifhorn Am Bostelberg aufgefordert, die Schranke zu öffnen. Auf Grund des Zugverkehrs musste er das Ansinnen ablehnen. Daraufhin sei er aufs übelste beschimpft worden. Den Stimmen nach zu urteilen dürfte es sich um mehrere Jugendliche gehandelt haben.

Voriger Artikel
Rio the Voice of Elvis begeistert in der Stadthalle
Nächster Artikel
Einbruch in Dorfgemeinschaftshaus

Jugendliche Randalierer: Die Polizei sucht noch eine Zeugin.

Nach dem Passieren des Zugverkehrs habe der Fahrdienstleiter die  Schranke öffnen wollen, jedoch eine Störungsmeldung erhalten. Die  hinzugezogene Polizei konnte keine Personen mehr antreffen. Eine der beiden Schranken war beschädigt.

Wie erst am Samstag bekannt wurde, hatten zwei Zeugen den Vorfall beobachtet und die Jugendlichen zur Rede stellen wollen. Ein Zeuge hat sich bei der Polizei gemeldet. Eine weitere Zeugin, die zur Tatzeit ihren Hund ausgeführt hatte, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05371/9800 zu melden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr