Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jugendfeuerwehr feiert 50-jähriges Bestehen mit Festkommers

Isenbüttel Jugendfeuerwehr feiert 50-jähriges Bestehen mit Festkommers

Isenbüttel. 50 Jahre gibt es die Isenbütteler Jugendfeuerwehr nun schon. An den Werten, die sie Jugendlichen vermittelt, hat sich seit der Gründung am 1. Oktober 1964 nichts geändert: Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe und Kameradschaft. Ihr Jubiläum feierte die Jugendfeuerwehr mit einem Kommers.

Voriger Artikel
Rekord bei der Wiesn-Gaudi
Nächster Artikel
Bourbon Skiffle Company spielt für Hospiz-Stiftung

Stimmungsvoll: Die Isenbütteler Jugendfeuerwehr feierte bei einem Festakt mit gut 200 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen.

Quelle: Ron Niebuhr

Daran nahmen am Sonntag gut 200 Gäste in der Eventhalle des Caterers Roth teil. Isenbüttels Ortsbrandmeister Ulf Kalkreuter hob den gesellschaftlichen Wert der Jugendfeuerwehren hervor: „Sie bieten eine sinnvolle Beschäftigung in einer reizüberfluteten Welt.“ Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff sagte, dass die Feuerwehren gut aufgestellt sind: „Aber nur Material reicht nicht aus, es braucht auch Manpower.“ Den Grundstein dafür legen die Jugendfeuerwehren.

„Wenn etwas so lange besteht wie unsere Jugendfeuerwehr, muss es wohl ein Erfolgsmodell sein“, sagte Isenbüttels Bürgermeister Peter Zimmermann. Ehrenamtliches Engagement zeichne viele Vereine aus, die Feuerwehren aber besonders: „Bei ihnen geht es nicht darum, welchen Platz sie in welcher Liga belegen, sondern darum, Leib und Leben sowie Hab und Gut ihrer Mitmenschen zu retten.“ Kreisbrandmeister Thomas Krok sagte, dass in Jugendfeuerwehren verantwortungsbewusste junge Menschen heranwachsen. Und die seien durch keine noch so moderne Ausrüstung zu ersetzen.

Für 50-jährige Treue zum Feuerwehrwesen geehrt wurden Hans Brendes, Eckhard Peter, Herbert Schaper, Reinhard Schaper, Christian Wigmann und Jürgen Zeblin. Die Big Band Tappenbeck sorgte musikalisch für Stimmung.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr