Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt ist es amtlich: Experten bestätigen Besuch vom Wolf

Gifhorn Jetzt ist es amtlich: Experten bestätigen Besuch vom Wolf

Jetzt ist es amtlich: Der Streuner, der im Juli und November vorigen Jahres in eine Fotofalle im Nordkreis getappt war, ist tatsächlich ein Wolf. Das Wildtiermanagement hat dies nun auf seiner Homepage unter „Wolfsnachweise in Niedersachsen“ bestätigt.

Voriger Artikel
Spende: 5000 Euro für Masurenhilfe
Nächster Artikel
Abbiegen auf die B4 jetzt schon ein Problem

Jetzt ist es amtlich: Das Wildtiermanagement hat bestätigt, dass eine Fotofalle im Gifhorner Nordkreis einen Wolf erfasst hat.

Quelle: Archiv

Kreis Gifhorn. Für Carlo Laser, den Wolfsbeauftragten im Kreis Gifhorn, ist das keine große Überraschung. Allerdings sei Gifhorn damit noch lange kein Wolfs-Landkreis. Der fotografierte Isegrim könne auch einer der Wölfe vom Rheinmetall-Gelände bei Unterlüß im Kreis Celle sein, der gerade mal auf Wanderschaft war.

Gleichwohl ist es auch laut Laser nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Wölfe auch im Kreis Gifhorn fest ansiedelten. Die Tiere kommen näher, was auch das Wildtiermanagement feststellt: Es hat Wölfe nicht nur bei Rheinmetall, sondern seit diesem Jahr ein Paar bei Eschede registriert.

Um einen vermeintlichen Wolf im Südkreis, den im März mehrere AZ-Leserinnen bei Ribbesbüttel und Meine gesehen haben wollen (AZ berichtete), ist es zurzeit ruhig geworden. Neue Sichtmeldungen sind laut Laser nicht hinzu gekommen. „Das soll aber nichts heißen.“ Ihm zufolge stehe die Chance 50 zu 50, dass es sich bei dem Tier tatsächlich um einen Wolf gehandelt haben könnte - der dann aber höchstens einer auf Wanderung gewesen sei.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr