Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jetzt geht‘s los: Ein neuer Sportplatz für Ribbesbüttel
Gifhorn Gifhorn Stadt Jetzt geht‘s los: Ein neuer Sportplatz für Ribbesbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 17.06.2010
Das Warten hat ein Ende: Gestern begannen Fachleute mit dem Abfräsen der alten Grasnarbe – im Frühjahr 2012 soll der neue Ribbesbütteler Sportplatz bespielbar sein. Quelle: Nowak
Anzeige

Mit Spezialgeräten nahmen sich Fachleute aus Braunschweig den Sportplatz vor – fünf Zentimeter der Oberfläche wurden abgefräst. „Bundesliga-Plätze werden genauso angelegt“, weiß Vize-Fußballspartenleiter Ulrich Wagner.
Der einzige Unterschied: „Nach dem Glattziehen breiten die ihren Rollrasen aus und können sofort loslegen. Wir müssen aber erst säen und warten, bis der Rasen richtig fest angewachsen ist.“ Und das dauert – mindestens bis zum Frühjahr 2012. Die Fußballer nutzen weiterhin die Hallen in Ribbesbüttel und Vollbüttel
Wenn sie mal nicht dem runden Leder hinterher jagen, wollen die Aktiven bei den Erdarbeiten anpacken: „Wir müssen noch Kabelschächte ausbaggern, Fangzäune setzen und die neue Flutlichtanlage in Gang bringen“, sagt Wagner. Die Masten werden aber von Fachleuten aufgestellt.
Mit seinen Eigenleistungen will der Verein den Preis drücken: „Alles zusammen kostet etwa 46.700 Euro“, berichtet Sportlerchefin Milde. Die Gemeinde gibt 27.900 Euro hinzu, der Kreissportbund rund 9500 Euro. Was die Sportler nicht selbst bewerkstelligen können, müssen sie aus ihrer Vereinskasse bezahlen.

til

Sehr traurig sind Elke und Bernd Voltmer. Ihr Dackel Charlie, der am 25. Mai zunächst nur knapp eine Beißattacke durch zwei Jagdhunde überlebt hatte (AZ berichtete), ist nun doch am Montag dieser Woche in der Tiermedizinischen Hochschule in Hannover seinen schweren Verletzungen erlegen.

17.06.2010

Ein Mausklick reicht Gifhorns Polizei zukünftig, um gestohlene und später wieder aufgefundene Räder ihrem Eigentümer zuzuordnen. Vorausgesetzt, der Drahtesel ist in der neuen Datenbank registriert. Rund 100 kleine und große Bürger nutzten gestern einen Aktionstag der Gifhorner Polizei, um ihre Fahrrad-Daten erfassen zu lassen.

17.06.2010
Gifhorn Stadt Schüler aus Südkreis rauben Behinderten aus - Polizei fasst 16-Jährigen und 18-Jährigen bei Schulausflug

Zwei Schüler aus dem Gifhorner Südkreis, 16 und 18 Jahre alt, haben in Braunschweig einen Behinderten (18) überfallen und beraubt. Die brutale Tat ereignete sich bereits in der Nacht zum 18. April. Die Polizei kam dem Duo jetzt durch Fotos aus einer Überwachungskamera auf die Spur. Beiden Tatverdächtige wurden gestern Vormittag in Braunschweig verhaftet.

17.06.2010
Anzeige