Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jembker schreibt Buch über Jugend in Westpreußen
Gifhorn Gifhorn Stadt Jembker schreibt Buch über Jugend in Westpreußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.03.2014
Historische Dokumentation: Der Jembker Siegfried Putscher stellt sein neues Buch vor. Quelle: Jochen Dürheide
Anzeige

Der Autor beschreibt darin seine Jugend in den Dörfern Brunk und Lebehnke, die einst zum Grenzmark-Kreis Deutsch Krone und zur Regierungsstadt Schneidemühl gehörten: eine Jugend in nahezu archaischen, streng katholisch geprägten ländlichen Verhältnissen.

Die Welt wurde damals erschüttert durch die Gewaltherrschaft des Naziregimes unter Adolf Hitler, der die Vernichtung der Juden begann und den Zweiten Weltkrieg entfesselte. Als Zehnjähriger wurde der Autor 1938 in Märkisch Friedland Zeuge der Reichspogromnacht. 1944 als Oberschüler zum Kriegsdienst auf Helgoland verpflichtet, verlor er 1945 seine Heimat. All dies wird geschildert vor dem Hintergrund deutsch-polnischer Geschichte.

Die historische Dokumentation trägt dazu bei, Vorurteile im Verhältnis zwischen Deutschland und Polen auszuräumen und Fakten aufzuzeigen, die einst aus ideologischen und machtpolitischen Gründen zu Lasten Polens verfälscht wurden.

„Mögen meine Ausführungen dazu beitragen, das vielfach noch mit dem Trauma belastete Verhältnis zwischen Polen und Deutschen zu klären“, schreibt Putscher im Vorwort. Eingangs zitiert er den Dichter Gotthold Ephraim Lessing (1729 bis 1781): „Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren, sondern den Verstand erleuchten.“

Weitere Auskünfte unter Tel. 05366-7738 und bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt/Main. Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Anzeige