Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jembker-Hof-Revival zum Feuerwehr-Jubiläum
Gifhorn Gifhorn Stadt Jembker-Hof-Revival zum Feuerwehr-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 25.05.2010
Er lebt: Der Jembker Hof war eine absolute Kult-Disco. Zum 125. Geburtstag der Jembker Feuerwehr steigt eine Revival-Party.
Anzeige

Olaf Lorenzen und Hansi Narnhofer, damals Stamm-Diskjockeys in der legendären Kult-Disko, legen auch am Freitag wieder auf. Die guten alten Sachen von Dire Strait, David Bowie, Alan Parsons Project und AC/DC.
Das Gebäude musste im Oktober 2007 dem heutigen Edeka-Parkplatz weichen, aber auch im Zelt auf dem Festplatz vor dem Gerätehaus der Feuerwehr wird einiges an den Jembker Hof erinnern: „Ich bringe große Bilder von früher mit und einen Film“, verspricht Lorenzen.
Narnhofer erinnert sich an abenteuerliche Zeiten: „Damals waren DJ-Durchsagen völlig verpönt. Allerdings gab es immer wieder von uns ,Verkehrsdurchsagen‘, wenn die Gäste mal wieder ganz Jembke zugeparkt hatten“, schreibt er auf der Homepage www.jembkerhof.de. Ansonsten sei es eine Frage der Ehre gewesen, einen Titel nur einmal pro Abend zu spielen. An eine Ausnahme erinnert sich Narnhofer: Eine junge Frau hatte ihn überredet, Solsbury Hill von Peter Gabriel ein zweites Mal aufzulegen. Sofort seien drei Männer angekommen und hätten ihn gefragt, ob ihm nichts mehr einfalle. „Puh, das fand ich sehr blamabel.“
Das wird auch am 28. Mai wieder Ziel von Lorenzen – dem damals jüngsten DJ im Jembker Hof – und Narnhofer sein: kein Titel zweimal. Ob es allerdings auch den berühmt-berüchtigten Esbecker Kirschwein gibt, weiß Lorenzen nicht. „Das muss die Feuerwehr entscheiden.“

tru

„Für diesen Parkplatz Gebühren zu kassieren, ist einfach eine Frechheit“, ärgert sich ein 73-jähriger Autofahrer aus Gifhorn über den Zustand des Kaninchengartens. Schlagloch reiht sich an Schlagloch – die Löcher sind bis zu 20 Zentimeter tief. Die Stadt will die Kuhlen jetzt beseitigen, kassiert jedoch bis dahin weiter Gebühren.

25.05.2010

Der Jubel kannte keine Grenzen: Bei den Meisterschaften des Deutschen Bundesverbands der Spielmanns-, Fanfaren-, Hörner- und Musikzüge (DBV) in Königslutter über Pfingsten wurden die Spielleute aus Knesebeck zweimal Deutscher Meister und konnten so ihre beiden Titel aus 2008 erfolgreich verteidigen.

25.05.2010
Gifhorn Stadt Säure: Täter noch nicht gefasst - Polizei sucht Ex-Reinigungsbetreiber

Die Polizei hat noch immer keine heiße Spur von dem ehemaligen Reinigungsbetreiber (55), der Ende April zwei Säurefässer in seinen Geschäftsräumen am Calberlaher Damm zurück gelassen hat. Deren Fund sorgte für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr. Eine Spezialfirma hat die Fässer inzwischen entsorgt.

25.05.2010
Anzeige