Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jeder vierte Schulanfänger hat Probleme mit der Sprache
Gifhorn Gifhorn Stadt Jeder vierte Schulanfänger hat Probleme mit der Sprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.02.2014
Stottern, näseln, zu kleiner Wortschatz: Ein Viertel der untersuchten Schulanfänger fallen beim Gesundheitsamt mit Sprachdefiziten auf.
Anzeige

1601 Mädchen und Jungen hat das Gesundheitsamt 2013 untersucht (2012: 1692). 59 Prozent waren unauffällig (58,6 Prozent). 16,6 Prozent zeigten leichte Auffälligkeiten (16,3), 15,7 Prozent waren schon in logopädischer Behandlung (so viel wie 2012), 8,5 Prozent hatten neu entdeckte Auffälligkeiten (9,2). Damit sei im Kreis jedes vierte Kind betroffen, landesweit jedes fünfte.

Mädchen sind besser: 64,5 Prozent waren unauffällig, so Franke, aber nur 54,1 Prozent der Jungen. Es sind mit 20,3 Prozent doppelt so viele Jungen in logopädischer Behandlung als Mädchen (10,6).

„Nur etwa die Hälfte der Kinder aus bildungsfernen Familien wies keine Beeinträchtigung auf, wohingegen fast zwei Drittel der Kinder aus Familien mit hohem Bildungsniveau sprachlich altersentsprechend entwickelt waren“, sagt Franke. Auch Migrationshintergrund spiele eine Rolle: 57,7 Prozent der Kinder mit und 59,8 Prozent der Kinder ohne waren unauffällig. „Der Anteil der während der Untersuchung neu entdeckten Auffälligkeiten ist allerdings bei den ausländischen Kindern höher“: 11,2 gegenüber 7,4 Prozent.

Ein Kindergarten fördere die Sprachentwicklung, sagt Franke. Bei 8,2 Prozent der Kita-Kinder wurde eine Abklärung empfohlen, dagegen bei 18,9 Prozent derjenigen Mädchen und Jungen ohne Kita-Besuch. Und: Erzieher entdeckten Auffälligkeiten frühzeitig, was eine zeitnahe Therapie fördere.

rtm

Stüde. Ein Hauch Paris, ein bisschen New Orleans, eine Prise Karibik - und ein Fundbüro der Freude: Der nächste Kuss, den die Kulturschmiede Sassenburg (KusS) seinem Publikum gibt, ist ein ganz besonderer. Les Haricots Rouges kommen.

28.02.2014

Meinersen. Die zweite Stufe des Projektes ist genommen - die Ergebnisse können ab kommenden Freitag während einer Vernissage im Künstlerhaus begutachtet werden. Es sind Momentaufnahmen in Form brillanter Fotos - aufgenommen in Meinersen von Meinersern für das Buch, das als „Bestandsaufnahme Meinersen 2013“ erscheinen soll.

25.02.2014

Wasbüttel/Hannover. So viel Geld ist beim Wasbütteler Weihnachtsmarkt noch nie für den guten Zweck zusammengekommen: Stolze 20.000 Euro überbrachten Klaus-Dieter Brandt und seine Helfer am Montagnachmittag der Kinderkrebshilfe in der Medizinischen Hochschule Hannover.

25.02.2014
Anzeige