Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jeder Gifhorner hat 1254 Euro Schulden
Gifhorn Gifhorn Stadt Jeder Gifhorner hat 1254 Euro Schulden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.07.2013
71 Städte verglichen: Laut dem Bund für Steuerzahler hat jeder Gifhorner 1254 Euro Schulden. Gifhorn landet auf Platz 29. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige
Gifhorn

Die meisten Schulden pro Einwohner hat mit 8101 Euro Cuxhaven, mit nur 29 Euro Schulden pro Kopf haben Verwaltung und Politik in Burgwedel in den letzten Jahren am sparsamsten gehaushaltet.

39 der der 71 überprüften Kommunen konnten ihren Pro-Kopf-Verschuldung Ende 2012 gegenüber 2010 zurück fahren, in 32 Städten und Gemeinden ist sie jedoch weiter gestiegen. Insgesamt weisen die untersuchten Kommunen, in denen rund 2,1 Millionen Menschen leben, Schulden in Höhe von 2,96 Milliarden Euro aus - was einen Zuwachs von 5,3 Prozent in zwei Jahren entspricht.

Am stärksten haben im überprüften Zwei-Jahres-Zeitraum die Stadt Walsrode (-40 Prozent auf 248 Euro pro Kopf) und die Gemeinde Rastede (-31,9 Prozent auf 121 Euro pro Kopf) ihre Schulden verringert. Einen besorgniserregenden Schuldenzuwachs gibt‘s in der Gemeinde Wedemark (+152,9 auf 1595 Euro pro Kopf).

Die Gifhorner Pro-Kopf-Verschuldung von 1254 Euro geht laut Steuerzahlerbund auf Wertpapierschulden und Kredite zurück. Schulden der Betriebe und Unternehmen mit hundertprozentiger Beteiligung der Stadt machen laut Steuerzahlerbund 24,7 Prozent aus.

„Der eingeschlagene Weg des konsequenten Schuldenabbaus ist der richtige Weg - wir müssen ihn auch in Zukunft weiter gehen“, kommentiert Bürgermeister Matthias Nerlich der Erhebung des Steuerzahlerbundes.

ust

Der lang ersehnte Sommer ist endlich da. Er beschert auch Stadt und Landkreis Gifhorn eine Menge Touristen. Hankensbüttels Otter-Zentrum, das einzigartige Mühlenmuseum und malerische Heidelandschaften gehören zu den Urlaubsattraktionen, die für volle Hotel- und Pensionsbetten sorgen.

25.07.2013

Meine. Schlag auf Schlag ging es am Montag bei der Ferienaktion in Meine: Fred Abelmann zeigte im Feuerwehrhaus, worauf es beim Trommeln mit Djemben und Doundoun ankommt.

25.07.2013

Parsau. 1,5 Hektar Stoppelfeld standen am Montag gegen 16 Uhr in Flammen: Beim Stroh häckseln war das Lager des Häckslers heiß gelaufen und hatte das knochentrockene Stroh auf dem Feld zwischen Parsau und Rühen entzündet.

22.07.2013
Anzeige