Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Jahresversammlung der SV Gifhorn

Rückgang um 46 auf 1339 Mitglieder Jahresversammlung der SV Gifhorn

Die SV Gifhorn verzeichnete im abgelaufenen Jahr einen Rückgang der Mitgliederzahl. Das machte der Jahresbericht des Vorsitzenden Günter Schulz am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung deutlich.

Voriger Artikel
Hunderte Besucher strömen zum Frühlingsmarkt der Lebenshilfe
Nächster Artikel
Messerattacke: Verdächtiger in Ungarn verhaftet

Ehrungen: Die SV Gifhorn zeichnete verdiente Mitglieder aus.

Quelle: Chris Niebuhr

Gifhorn. Es gab demnach zahlenmäßig einen leichten Verlust von 46 Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr auf nun 1339. „Das ist nicht eindeutig einer Ursache zuzuordnen“, sagte Schulz.

Teilweise hätten Angebote eingestellt werden müssen mangels Übungsleitern, zudem mache sich der Langzeittrend der stärkeren Individualisierung im Sport mit immer mehr Mitgliedern in Fitnessstudios auch bei der SV weiter bemerkbar.

„Wir als Sportverein sollten aber jetzt nicht versuchen, die Geschäftsidee von Fitnessstudios zu kopieren, um unsere Mitgliederzahlen zu erhöhen“, so Schulz. Wenn kein Interesse bestehe, im Verein Sport zu treiben, sei das zu akzeptieren. Dennoch habe die SV ihr Angebot auch an moderne Trends angepasst. So gebe es beispielsweise Angebote wie HipHop, Yoga, Kendo, Zumba für die Mitglieder.

Erfreuliches gab es von der Finanzfront des Vereins zu hören: „Unser Verein hat keine Verbindlichkeiten mehr. Wir sind deshalb schuldenfrei, weil wir besonnen und vorausschauend arbeiten“, betonte Schulz.

Dank gebühre zudem auch allen Sponsoren, Freunden und Förderern, den Ehrenamtlichen und den Helfern des Vereins, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben und den Sportbetrieb durch ihr Engagement mit ermöglichen, erklärte der Vorsitzende.

Ehrungen: Heinz Klusmann, Bert Büchler, Kai Büchler, Manfred Franz, Wolfgang Wiertz, Andrea Jocksch, Georg Siegmund, Klaus Herzberg, Annette Liebert, Rüdiger Humburg, Doreen Pohlabeln, Gabriele Krause, Kevin Trzaska, Ilija Vinovcic, Margarete Laumann, Christoph Sand, Ingeborg Ebeling, Stefan Theiner, Marni Kruse-Fatah, Jens Ahlenfelder, Basketball-Herren-Mannschaft.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr