Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Investieren für die Feuerwehr
Gifhorn Gifhorn Stadt Investieren für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 20.09.2014
Werkstatt und Waschanlage: Die Feuerwehr der Stadt bekommt im kommenden Jahr ihren neuen Trakt. Quelle: Preuß (2)
Anzeige

Nun will das Rathaus die Ausführungs- und Ausschreibungsunterlagen erstellen. Mitte Februar soll der Bau beginnen. „Wir wollen im Herbst 2015 fertig sein.“

Kein einfaches Projekt, wie Moritz erklärt. Denn zunächst geht es darum, den alten Trakt abzureißen – und zwar so, dass die benachbarten Gebäudeteile stehen bleiben. Östlich schließen sich Schlauchturm und Verwaltungstrakt an, westlich die Viehmarkthalle. Danach wird dazwischen für 700.000 Euro die neue Werkstatt mit Waschanlage gebaut.

So eine Operation am schlagenden Herzen will gut vorbereitet sein: „Es hat noch Abstimmungsbedarf gegeben“, sagt Moritz. Dabei sei es zum Beispiel um Arbeitsschutz und Denkmalschutz gegangen. Zudem wollte die Stadt mit dem Abriss nicht mehr in den Winter gehen – daher nun der Startschuss Mitte Februar. Bei den Etatberatungen Ende vorigen Jahres war es noch um einen Baustart in 2014 gegangen.

rtm

Die Gifhorner Polizei schlägt Alarm: Trotz intensiver Verkehrsüberwachung gibt es eine drastische Zunahme von schweren Unfällen. „Diese Entwicklung ist nicht erklärbar“, berichtete Polizeihauptkommissar Reinhard Preuß im Verkehrsausschuss des Kreises. Die aktuelle Unfallentwicklung sei deutlich schlechter als der Durchschnitt.

22.09.2014

Sterbende begleiten und ihnen Geborgenheit geben: In einem Hospiz soll diese Arbeit geleistet werden. Bei der Standortsuche ist Gifhorns Hospiz-Stifung voran gekommen: Vorstand und Kuratorium favorisieren eine Immobilie in der Innenstadt.

22.09.2014

Neudorf-Platendorf/Triangel. Los gehen soll es am kommenden Dienstag, 23. September. Dann soll das Friedhofsmobil, das donnerstags Menschen, die gerne den Friedhof besuchen, einlädt, erstmals als Einkaufsmobil fungieren.

22.09.2014
Anzeige