Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Internationales Kulturfest lockt viele Gäste auf den Marktplatz

Gifhorn Internationales Kulturfest lockt viele Gäste auf den Marktplatz

Gifhorn. Wissenswertes, Kulinarisches und Unterhaltsames: „Gifhorn International“, das zweite Kulturfest der Gifhorner Zuwanderer, fand am Sonntag in Kombination mit dem verkaufsoffenen Sonntag statt.

Voriger Artikel
Tankumsee: Gelungener Start in die Saison
Nächster Artikel
Museumsfest für Ost und West

Gifhorn ist international: Karin Otte vom Netzwerk Integration (l.) freute sich über die Gelegenheit zu zahlreichen Gesprächen.

Quelle: Dennis Nobbe

Rund um den Marktplatz herrschte bereits am frühen Nachmittag großer Andrang, ein Durchkommen war bei den Menschenmassen nur schwer möglich. Wer einmal das Altstadtfest besucht hat, kennt diese Situation.

Die offizielle Eröffnung von „Gifhorn International“ übernahmen Bürgermeister Matthias Nerlich und Willy Knerr vom Kulturverein Gifhorn. Über 20 Stände waren anlässlich des Kulturfestes aufgestellt worden, unter anderem von der Griechischen Gemeinde Gifhorn und Umgebung, dem Europa-Union-Kreisverband und dem Deutsch-Türkischen Nachbarschaftsverein. Karin Otte vom Netzwerk Integration erklärte ihre Aufgabe und zeigte sich bezüglich des Kulturfestes zufrieden: „Wir suchen unter anderem Leute, die verschiedene Muttersprachen haben, um anderen Menschen mit entsprechender Herkunft den Einstieg hierzulande zu vereinfachen. Ich freue mich, dass wir hier und heute mit so vielen Menschen ins Gespräch kommen können.“ Neben allerhand Informationsmaterial zu den verschiedenen Bevölkerungsgruppen wurden auch diverse landestypische Gerichte zum Probieren angeboten.

Auf der Rathausbühne war den ganzen Nachmittag lang Programm. Die Zuschauer konnten sich von balinesischen Tempeltänzerinnen, der griechischen Kindertanzgruppe, dem internationalen Gifhorner Frauenchor „Temperamentos“ oder dem Auftritt von Tiana Kruskic, bekannt durch „The Voice of Germany“, unterhalten lassen.

 dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr