Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Integration: Hilfe an der Adam-Riese-Schule

Gifhorn Integration: Hilfe an der Adam-Riese-Schule

Gifhorn. Die Adam-Riese-Schule soll eine sozialpädagogische Unterstützungskraft für die 18 Flüchtlingskinder bekommen.

Voriger Artikel
Grüne fordern Oberstufe für IGS
Nächster Artikel
Schluss mit Plastiktüten? Händler sind skeptisch

Tatkräftige Hilfe beim Einleben: Flüchtlingskindern hilft an der Gifhorner Adam-Riese-Schule eine sozialpädagogische Fachkraft.

Quelle: Archiv

Verstärkung für die Adam-Riese-Grundschule in Gifhorn: Eine sozialpädagogische Unterstützungskraft soll sich künftig um die Belange der zurzeit 18 Flüchtlingskinder kümmern. Schulleiterin Ulrike Hain hofft, dass noch weitere Gifhorner Schulen solche Stellen bekommen. „Weil es einfach notwendig ist.“

An der Adam-Riese-Schule, die eine Sprachlernklasse hat, gibt es mehr als nur Sprachprobleme zu bewältigen, sagt Hain. Sie habe Neunjährige, die zuvor nie in einer Schule waren. Viele Flüchtlingsfamilien - keines der 18 Kinder ist länger als sechs Monate in Deutschland - wüssten nicht, wie Schule hier überhaupt funktioniere: von der Anfahrt mit dem Bus bis hin zur Essensbestellung beim Ganztagsbetrieb. Oder welche Bedeutung Elternabende haben.

„Es gibt viele Dinge um die Schule herum zu erledigen, die wir zeitlich gar nicht schaffen“, sagt Hain. Zum Beispiel bei der Organisation von Dolmetschern oder bei Gesprächen mit den Eltern soll deshalb die Unterstützungskraft ebenso helfen, wie bei der Förderung der Kinder direkt.

Deshalb ist Hain froh, dass die Landesschulbehörde jetzt die Stelle einer sozialpädagogischen Unterstützungskraft ausgeschrieben hat. Die Bewerbungsfrist läuft bis 27. Februar. „Die soll so schnell wie möglich besetzt sein“, sagt Behördensprecherin Bianca Schöneich. Die Stelle wird für zwei Jahre bis längstens 31. Juli 2018 befristet.

Allerdings ist Hain eines wichtig: „Wir dürfen nicht die einzige Grundschule in Gifhorn bleiben.“ Denn Bedarf gebe es auch bei den Kolleginnen und Kollegen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr