Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Innenstadt-Edeka: Bau startet noch nicht

Gifhorn Innenstadt-Edeka: Bau startet noch nicht

Gifhorn. Die Vorfreude auf den geplanten Edeka-Supermarkt an der Adenauer-Straße (AZ berichtete) ist groß. Aber: Einen Beginn der Arbeiten in diesem Jahr wird es nicht mehr geben.

Voriger Artikel
Entenrennen: Startschuss fällt am Sonntag
Nächster Artikel
Polizei fasst vier Zigarettendiebe

Edeka-Supermarkt an der Adenauerstraße: Ein Baustart wird's in diesem Jahr nicht mehr geben.

Quelle: Photowerk (cc)

Zu komplex sind Detail-Abstimmungen, die im Vorfeld zu erledigen sind. Ein konkretes Datum für den Baubeginn nannte die Stadtverwaltung darum nicht. „Der Aufstellungsbeschluss für die Erstellung des Bebauungsplanes ist gefasst worden“, erklärt Bürgermeister Matthias Nerlich auf AZ-Anfrage. Baurechtlich gesehen gebe es darüber hinaus zum jetzigen Zeitpunkt keinen neuen Sachstand. „Da es sich um ein großes Projekt handelt, sind umfangreiche Detailplanungen notwendig“, so der Verwaltungschef. „Die Gespräche dazu werden voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.“

Der Bebauungsplan sieht den großflächigen Lebensmittelmarkt - er soll nach Fertigstellung eine Verkaufsfläche von rund 1400 Quadratmetern haben - auf einem Areal zwischen Stein-Schule und der Aller entlang der Adenauer-Straße vor. Nach bisherigen Planungen muss für den Bau des neuen Lebensmittelmarktes die Stein-Schule einen Teil ihres Pausenhofes abgeben.

Der Schulhof würde nur noch 1830 statt bisher 4100 Quadratmeter haben. Bei einem Ortstermin machte sich die Politik bereits ein Bild von der geplanten Verkleinerung des Schul-Areals (AZ berichtete). „Leider können wir kein Zeitfenster für den Bau nennen. Der Investor Gmyrek wird künftiger Eigentümer der Immobilie sein“, verwies Edeka-Sprecherin Mareike Götze darauf, dass das Unternehmen in Gifhorn lediglich als Mieter und nicht als Bauherr auftrete.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr