Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
In Altendorf sollen wieder Störche brüten

Altendorf In Altendorf sollen wieder Störche brüten

Altendorf. Während der Weißstorch bis 1996 das Bild auf den Wiesen rund um Altendorf prägte und Nachkommen in einem Nest auf einem Scheunendach aufgezogen wurden, haben sich die gefiederten Sommergäste seitdem auch wegen der sich ändernden Landschaftsform aus Altendorf zurückgezogen. Doch das soll sich jetzt wieder ändern.

Voriger Artikel
Niesanfall: Laster landet auf B 188 im Graben
Nächster Artikel
Jazz, Comedy und Kanapees mit Les Haricots Rouges

Neue Nisthilfe: Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann (l.), NBL und Angelvereinigung Aller-Ohre-Drömling stellten bei Altendorf ein neues Storchennest auf.

Quelle: Zur

Am Donnerstag stellten NBL und Angelvereinigung Aller-Ohre-Drömling auf einer Wiese ein neues Nest auf.

„Jetzt heißt es erst einmal abzuwarten, ob das neue Quartier angenommen wird“, hieß es von den Naturschützern um den Weißstorchbeauftragten Hans-Jürgen Behrmann. Der Nestaufbau wurde durch Mitarbeiter des Energieversorgers LSW unterstützt, der für diese Aktion zudem den rund zehn Meter hohen Holzmasten zur Verfügung stellte. Die Kosten für das Storchennest in Höhe von rund 300 Euro teilten sich die beiden Vereine. Deren Vorstandsmitglieder Wilfried Sievers (NBL) und Andreas Schünemeyer bedankten sich bei den Grundbesitzern Albrecht Meyer-Böwing und Friedrich Bierstedt, die das als Pferdeweide genutzte Areal für das Storchennest zur Verfügung stellten.

Einig zeigten sich die Naturschützer darin, dass mit dem neuen Storchennest, das hoffentlich auch als Brutstätte genutzt werde, das Naturschutzgebiet am Ohrelauf weiter aufgewertet wird.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr