Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Impfschutz: Gesundheitsamt kontrolliert an Schulen

Gifhorn Impfschutz: Gesundheitsamt kontrolliert an Schulen

Durch Impfen schwere Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen vermeiden: Darüm überprüft der Jugendärztliche Dienst die Impfbücher von Sechst- und Neuntklässlern aller Schulen im Landkreis Gifhorn. „Dieses Projekt ist von großer Wichtigkeit“, ruft Landrätin Marion Lau Eltern dazu auf, das Gesundheitsamt zu unterstützen.

Voriger Artikel
50 Jahre Jugendfeuerwehr: An erster Stelle steht die Kameradschaft
Nächster Artikel
Nur noch Anliegerverkehr auf der K 33/2

Impfschutz: Das Gesundheitsamt des Landkreises kontrolliert in den sechsten und neunten Klassen die Impfbücher.

Gifhorn. Vergleiche man die Beteiligung der einzelnen Schulformen im Jahr 2013, so würden insbesondere die Hauptschulen negativ auffallen, stellt die zuständige Ärztin Barbara Franke fest. „Nur 46,67 Prozent der Impfbücher wurden vorgelegt - fast zehn Prozent weniger als im Vorjahr“, so die Medizinerin. In den Realschulen habe es hingegen eine Steigerung der kontrollierten Impfpäse um knapp zehn Prozent auf 65,64 Prozent gegeben. In den Oberschulen stieg die Quote um fünf Prozent auf 60,07 Prozent. „Auch die Gymnasien steigerten ihre Abgabequote um sechs auf erfreuliche 71,07 Prozent“, stellt die Ärztin fest. Die 6. Klassen der IGS reichten sogar 87,41 Prozent der Impfbücher ein, einen 9. Jahrgang gab es dort 2013 noch nicht.

Betrachte man alle Schulformen im Kreis, so wurden vom Gesundheitsamt insgesamt 2034 Impfpässe (65,23 Prozent) in den 6. und 9. Klassen kontrolliert - ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Impfen kann Leben retten: Die Impfkommission Deutschland empfiehlt bei diesen Altersklassen Auffrischungsimpfungen gegen Tetanuns, Diphterie, Keuchhusten, Kinderlähmung und Hepatitis B. Für Kinder, die noch nicht an Windpocken erkrankt sind, wird eine Windpockenimpfung sowie für Mädchen von neun bis 14 Jahren einen Papilloma-Viren-Impfung empfohlen. Weitere Infos erteilt das Gesundheitsamt unter Tel. 05371-82703 .

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr