Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Immer mehr Fahrraddiebstähle

Kreis Gifhorn Immer mehr Fahrraddiebstähle

Kreis Gifhorn. Die Zahl der Fahrraddiebstähle im Kreis Gifhorn ist im vorigen Jahr deutlich angestiegen. Der langjährige Trend zeigt allerdings nach unten, und im Vergleich zu einer aktuellen bundesweiten Untersuchung des ADFC steht der Kreis Gifhorn als sicher dar.

Voriger Artikel
Wespen-Plage breitet sich aus
Nächster Artikel
Stadtwette gewonnen! Dann ging die Party ab

Trauriger Trend: Die Zahl der Fahrraddiebstähle im Kreisgebiet hat im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen.

Quelle: Archiv

521 Fahrräder kamen 2014 abhanden, das waren 68 Fälle mehr als 2013, so Kripochef Jürgen Schmidt. „Verantwortlich dafür ist unter anderem eine Serie von Fahrraddiebstählen, die sich im Frühjahr 2014 im südlichen Landkreis und auch überregional ereignet hat.“ 619 Fahrraddiebstähle verzeichneten er und seine Leute allerdings noch 2010.

Aktuell liegt der Kreis damit bei einer Quote von 306 Fahrraddiebstählen pro 100.000 Einwohner. Im Vergleich dazu hat die Diebstahlshochburg, die Stadt Cottbus in Brandenburg, laut ADFC-Untersuchung 2030 Fälle, der sicherste Landkreis, Freyung-Grafenau im Bayrischen Wald, zwölf.

In Niedersachsen liegt die Quote bei 503 Diebstählen pro 100.000 Einwohner, das ist deutscher Durchschnitt. Wolfsburg steht mit 410 Fällen etwas schlechter da als Gifhorn, gilt aber laut ADFC immer noch als sicher. Braunschweig mit 925 Diebstählen pro 100.000 Einwohner stuft der ADFC dagegen als Diebstahls-Hochburg ein.

Generell kritisiert der ADFC die niedrige Aufklärungsquote. Deutschlandweit liege sie bei 9,6 Prozent. Die Gifhorner Polizei kommt auf 13,05 Prozent. In Cottbus kommt die Aufklärungsquote auf 22 Prozent, im sicheren Bayrischen Wald auf 55 Prozent. Wolfsburg und Braunschweig liegen bei 10,4 beziehungsweise 8,7 Prozent.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr