Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Immer mehr Eltern wünschen Kinderbetreuung

Gifhorn Immer mehr Eltern wünschen Kinderbetreuung

Gifhorn. Steigendes Interesse der Eltern an einer Betreuung ihrer Kinder vom ersten bis dritten Lebensjahr, mehr Nachfrage nach einer Sechs-Stunden-Betreuung: Das sind Ergebnisse einer Befragung in der Stadt Gifhorn.

Voriger Artikel
Trotz Korrekturen: Sitzverteilung im Kreistag bleibt
Nächster Artikel
Kranke Eichen: Waldkalkung per Hubschrauber

Zahlen zur gewünschten Kinderbetreuung vorgestellt: Sylvia Rohrbeck, Annette Meyer-Kassner und Andreas Otto (v.l.).

Quelle: Cagla Canidar

355 Kinder aus der Stadt sind 2015 geboren worden, ihre Eltern bekamen neben einem Glückwunschschreiben auch Besuch von einer Familienbotschafterin mit einem Fragebogen über Betreuung. 324 Bögen kamen zurück. Der Willkommen-Kinder-Arbeitskreis stellte Ergebnisse vor.

„Aus der Statistik ist ersichtlich, dass 4,5 Prozent der Eltern ihr Kind im ersten Lebensjahr betreuen lassen möchten. 2014 waren es noch 9,9 Prozent“, so Annette Meyer-Kassner vom Familienbüro, die zusammen mit Sylvia Rohrbeck und Andreas Otto vom Wiki-Arbeitskreis das Ergebnis präsentierte. „Es ist anzunehmen, dass das Elterngeld für einige Eltern so interessant ist, dass sie ihr Kind im ersten Jahr selbst betreuen möchten. Der Betreuungswunsch bis zum dritten Geburtstag ist von 36 auf 42 Prozent gestiegen. Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Plätzen in den Krippen und bei Tagesmüttern steigen wird.“ Etwa acht Prozent der Eltern wollen ihre Kinder erst mit der Einschulung betreuen lassen. Empfehlung der Experten: „Die Eltern sollten von Stadtseite noch intensiver über das letzte beitragsfreie Kitajahr informiert werden.“

2014 wollten 24,5 Prozent der Eltern eine Acht-Stunden-Betreuung, 2015 waren es 17,8 Prozent. 29 Prozent der Eltern wollten 2014 eine Vier-Stunden-Betreuung, nun sind es 30 Prozent. Die Sechs-Stunden-Betreuung stieg noch stärker in der Gunst: von 27 auf 30 Prozent. Die Zahl der Eltern, die ihre Kinder selbst betreuen wollen, sank von 21 in 2013 auf 7 Prozent.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr