Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Immer mehr Auswärtige in städtischen Schulen
Gifhorn Gifhorn Stadt Immer mehr Auswärtige in städtischen Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 05.02.2016
Beliebte Schulbänke: Immer mehr Eltern im Landkreis Gifhorn schicken ihr Kind auf eine Schule in der Stadt Gifhorn. Quelle: Archiv
Anzeige

Die Zahl der auswärtigen Schüler sei kontinuierlich angestiegen: Im Schuljahr 2012/2013 waren es lediglich 144, ein Jahr später bereits 172 und im Schuljahr 2014/2015 bereits 208 auswärtige Schüler.

Die Gründe für diese Entwicklung seien vielfältig, so Brünig. Zum Einen lägen sie im schulpolitischen Bereich. So wählten beispielsweise Eltern aus der Samtgemeinde Isenbüttel gezielt die Gifhorner Realschulen aus, da sie die Oberschule in Calberlah ablehnten (insgesamt 61 Schüler).

Eltern aus dem Bereich Sassenburg, deren Kinder keinen Platz an der IGS Sassenburg erhalten hätten, wählten ebenfalls vorzugsweise eine Gifhorner Realschule aus, um die Oberschule in Weyhausen zu umgehen und um ihren Kindern den langen Schulweg nach Weyhausen zu ersparen (insgesamt 70 Schüler), so der Fachbereichsleiter.

Zum Anderen liegen die Gründe aber auch in der gestiegenen Mobilität der Eltern und der Bereitschaft, gezielt die Schule auszuwählen, die sie für die Bedürfnisse und Interessen ihres Kindes am geeignetsten halten.

Generell lasse sich festhalten, dass die Nachfrage nach den städtischen Haupt- und Realschulen ungebrochen sei. Die gezielte Anwahl der Gifhorner Sekundar-I-Schulen sei auch auf die gute pädagogische und konzeptionelle Arbeit der Schulen in den letzten Jahren zurückzuführen, steht für Brünig fest.

ust

Gifhorn. Die Gifhorner Grundschulen stellen sich derzeit möglichen Schülern und deren Eltern vor. Die Albert-Schweitzer-Schule (ASS) nutzte ihren Tag der offenen Tür am Donnerstagnachmittag für eine Premiere. Erstmals war der Film über die dort etablierte Eingangsstufe für Publikum zu sehen.

05.02.2016

Gifhorn. Zu trockener Frühling, zu warmer Winter, aber kein neuer Rekord: Diese Wetterbilanz zieht die Landwirtschaftskammer in Gifhorn, die eine eigene Station hat. Bei der Temperatur wurde der 2014-er Rekord nicht erreicht.

05.02.2016

Gifhorn. Drei Autoknacker im Alter von 35, 41 und 45  Jahren wurden am späten Donnerstagabend von Beamten der  Polizeiinspektion Gifhorn auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

05.02.2016
Anzeige