Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Im Unternehmenspark Süd wird‘s eng
Gifhorn Gifhorn Stadt Im Unternehmenspark Süd wird‘s eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 23.11.2015
Unternehmenspark Gifhorn-Süd: Die Stadt plant eine Erweiterung des Areals - unter Beachtung des Hochwasserschutzes. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Mit der geplanten Expansion und dem damit verbundenen Hochwasserschutz befasst sich der Stadtentwicklungsausschuss am 25. November.

„Für IAV, H&D und ähnliche, zukunftsorientierte Firmen in Gifhorn-Süd stehen ohne eine Gewerbegebietserweiterung keine Flächen mehr zur Verfügung. Zur Bindung dieser Unternehmen an Gifhorn und für die Schaffung weiterer Arbeitsplätze kann eine Zukunftsperspektive für die ansässigen Firmen entscheidend sein“, plädiert die Verwaltung für eine Vergrößerung des bisherigen Unternehmensparks im Süden der Stadt.

Die verkehrliche Anbindung des Bahnhofes von Süden her, auch für die zusätzliche Anlage von Stellplätzen auf dem Bahndamm, wäre eine städtebaulich vorteilhafte und zukunftsorientierte Lösung, heißt es weiter in einer Verwaltungsvorlage.

Bereits getätigte Aufwendungen für Flächenerwerb und die damaligen Kosten für Gutachten und Planung im Zusammenhang mit der Änderung des Flächennutzungsplanes wären nicht vergeblich aufgewendet, erinnert die Stadt an die seit 2009 laufenden Vorplanungen.

Voraussetzung für die Fortführung der Planung: der Erwerb der Kompensationsflächen für das Hochwasserkonzept. 2016 müssten für Flächenankauf 56.000 Euro, 2017 für bauliche Maßnahmen noch einmal 255.000 Euro im Haushalt bereit gestellt werden.

Die Kosten für die Erschließung der Gewerbepark-Erweiterung schätzt die Stadt auf etwa eine Million Euro. Grunderwerb ist nicht mehr notwendig: Erweiterungsflächen hat die Stadt bereits 2000 angekauft.

ust

Gifhorn. Der BUND will um den Erhalt einer „geologischen Kostbarkeit“ in Gifhorn kämpfen: Das Dünengebiet Breneckes Berg / Weiland zwischen Winkeler Straße, Im Weilandmoor, Weiland und der Firma Egger müsse unter Schutz gestellt werden, fordern Eva Gresky und Manfred Michel vom BUND.

23.11.2015

Gifhorn. Die Hospiz-Stiftung für den Landkreis Gifhorn kann das Hospiz in der Innenstadt bauen. 2017 soll das Projekt auf dem City-Grundstück Steinweg 4 angegangen werden. Ein positiver Bauvorbescheid der Stadt für das 3,5-Millionen-Euro-Projekt liegt vor. Vorstand und Kuratorium erläuterten heute Planungen.

20.11.2015

Rund 3600 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter am frühen Freitagmorgen im Restaurant „Happy Chicken“.

20.11.2015
Anzeige