Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Im Postmoor liegen elf tote Soldaten
Gifhorn Gifhorn Stadt Im Postmoor liegen elf tote Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.08.2014
Kriegsgefangenenlager Räderloh: Ein 1918 errichteter Gedenkstein erinnert an das Lager. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Es ist ein idyllisches Plätzchen am Rande des Postmoores, zwei Kilometer von Räderloh entfernt. Zumindest heute. Vor fast 100 Jahren herrschte dort hektische Betriebsamkeit.

Rund 1000 Kriegsgefangene wurden ab 1915 in das Lager gebracht. Sie sollten das Moor entwässern, in der Landwirtschaft helfen. Das Lager selbst bestand aus zwei Baracken als Unterkünften für die Gefangenen sowie einer Baracke für die Wachmannschaft, die vom Landsturm-Bataillon Braunschweig gestellt wurde, und einigen Funktionsgebäuden. Es war von einem Drahtzaun umgeben und von vier Wachttürmen.

Zu sehen ist davon heute kaum mehr etwas, nur zu erahnen. Die Natur hat sich das 1919 aufgelöste Lager zurück erobert, ein 1918 errichteter Gedenkstein erinnert an die Anlage.

Reste des Lagerfriedhofs, auf dem ursprünglich 27 Gefangene lagen, gibt es noch, mit einem Kreuz, Grabsteinen, einer Stele zur Erinnerung an die Toten mit einigen der Namen. Elf Belgier und Russen sollen hier noch liegen, die anderen Verstorbenen wurden in den 1920er Jahren exhumiert und in ihre Heimatländer gebracht.

ba

Weyhausen. „Es muss nicht immer gleich ein blutiger Mord sein: „Viel spannender ist doch die Frage, warum ein Mensch ein Verbrechen begeht“, sagt Anne Brandstädter, die Krimi-Expertin im Mitarbeiter-Team der Samtgemeindebücherei in Weyhausen. Seit fast 36 Jahren bekommen die Bürger des Boldecker Landes dort alles, was das Leserherz begehrt - von Belletristik über Sachbücher bis hin zu Jugendliteratur und Hörbüchern.

31.08.2014

Das Pfadfindersommerlager der Sippe Schwarzherz des Stammes Welfen fand jetzt in der Nähe von Offenburg im Schwarzwald statt. Zwei Sippenleiter sowie neun Kinder im Alter zwischen acht und 14 Jahren nahmen teil.

31.08.2014

Bei einem Verkehrsunfall auf der Gifhorner Osttangente (K 114) wurde am Donnerstagmorgen ein Motorradfahrer schwer verletzt.

28.08.2014
Anzeige