Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Im Nabu-Zentrum: Drei wilde Weißstorchenpaare

Leiferde Im Nabu-Zentrum: Drei wilde Weißstorchenpaare

Leiferde. Wieder eine Besonderheit im Leiferder Nabu-Zentrum: „Zurzeit sind drei Nester auf dem Gelände von wilden Weißstorchenpaaren besetzt“, informiert Chefin Bärbel Rogoschik.

Voriger Artikel
Mit Planungen gegen Probleme der Zukunft
Nächster Artikel
Neue Glocken könnten erstmals 2016 läuten

Kopfweidennest: Auf dem Gelände des Leiferder Nabu-Zentrums brüten derzeit drei wilde Weißstorchenpaare.

Nachdem Storch Fridolin Mitte Februar und seine Partnerin Frida am 10. März aus dem Winterquartier zurückgekommen war, musste sich Frida ihr Nest samt Männchen zurück erobern. Die Störchin schaffte das und das Paar besetzt jetzt – so die Zentrums-Chefin – im „verflixten siebten Jahr den Schornstein“. Seit dem 25. März ist das Brutgeschäft der beiden Weißstörche in vollem Gange. „Wenn nichts dazwischenkommt, schlüpfen am 27. April, das ist der Termin unseres Storchenfestes, wieder junge Störche“, blickt sie voraus.

Seit Mitte März ist auch eine Storchennisthilfe im nördlichen Teil des Geländes von einem Storchenmännchen besetzt. „Am 22. März erschien eine neue dreijährige Partnerin aus Schweden“, konnte die Nabu-Besatzung anhand der Beringung erkennen. Beide harmonisieren laut Rogoschik gut miteinander und brüten seit Anfang dieser Woche.

Pünktlich zum ersten April kam außerdem das Storchenpaar zu seinem im vorigen Jahr bebrüteten Kopfweidennest in einem der Storchengehege zurück. „Beide sind sehr vertraut miteinander, reagieren aber scheu auf Menschen“, so die Biologin.

Somit sind zum zweiten Mal in der Geschichte von Leiferde drei Nester im Nabu-Zentrum besetzt. Je nachdem, wie sich Wetter und Nahrungsgrundlage entwickeln, wird es in Leiferde wohl wieder ein interessantes Storchenjahr geben, so die Zentrums-Chefin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr