Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Im Ferienhaus brennt Badezimmer aus

Stüde Im Ferienhaus brennt Badezimmer aus

Stüde. Mit Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung wurde der Eigentümer eines Ferienhauses im Bernsteinsee-Gebiet bei Stüde gestern vorsorglich in das Gifhorner Kreiskrankenhaus eingewiesen.

Voriger Artikel
Neubau Autohof: Baumaschinen weg
Nächster Artikel
NDR 1 berichtet über Rewe-Aus

Einsatz am Bernsteinsee: Die Wehren aus Stüde und Grußendorf mussten ein Feuer in einem Ferienhaus löschen.

Quelle: Photowerk (cw)

Vermutlich auf Grund eines technischen Defektes war gestern Vormittag gegen 11.15 Uhr das Badezimmer des Ferienhauses in Brand geraten.

Der Bewohner hatte den Qualm in seinem Haus bemerkt, als er im Garten arbeitete. Da er, um die Feuerwehr zu rufen, im Inneren des Gebäudes telefonierte, zog er sich die leichte Rauchvergiftung zu. Laut Stüdes Ortsbrandmeister Matthias Fricke gab es eine sehr starke Rauchentwicklung. Geleitet wurde der Einsatz von Frickes Stellvertreter Markus Bellwart. Es musste ein Überdruckbelüfter eingesetzt werden, um des Qualms Herr zu werden. „Es hat sehr viel Kunststoff gebrannt“, meinte Fricke. Das Haus sei unbewohnbar.

Gemeinsam mit der Feuerwehr aus Grußendorf wurde der Brandherd in dem Badezimmer bekämpft. Drei Fahrzeuge und 18 Feuerwehrleute waren vor Ort. Gegen 12.40 Uhr war der Einsatz schließlich beendet.Laut Auskunft der Polizei in Weyhausen steht die Höhe des Sachschadens noch nicht fest.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr