Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Illegale Sammelaktion

Müden Illegale Sammelaktion

Ein 10-jähriges Mädchen aus Müden hatte mit ihrer 12-jährigen  Freundin in den vergangenen Herbstferien die Idee, in Müden Spenden  für ein fiktives Patenkind aus Haiti zu sammeln.

Voriger Artikel
Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Illegale Sammelaktion in Müden: Zwei Mädchen ergaunerten 67 Euro an zwei Tagen - die Polizei sucht jetzt die geschädigten Personen.

Quelle: Archiv

Sie fertigten zwei handgeschriebene DIN A 4 Zettel, auf denen zu lesen war, dass sie die Spendenaktion im Namen und Auftrag der Hauptschule Meinersen durchführen würden. Außerdem unterschrieben die Mädchen hierzu mit dem Namenszug von zwei Lehrerinnen der Hauptschule.

Leider können die Mädchen nicht mehr genau sagen, bei welchen Leuten sie geklingelt und von wem sie Geld bekommen haben. Insgesamt sammelten sie an zwei Tagen 67 Euro, die sie anschließend nach eigenen Angaben auf den „Kopf gehauen“ hätten. Lediglich ein Geschädigter konnte bislang von der Polizei ermittelt werden.

Diese hofft nun, dass sich weitere Geschädigte bei der Polizei in  Meinersen, Telefon 05372/97850 , melden.

Die Mädchen erklärten den Beamten gegenüber, das ergaunerte Geld zurückzugeben und sich zu entschuldigen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr