Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ideen rund ums Altern
Gifhorn Gifhorn Stadt Ideen rund ums Altern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 27.06.2014
Neues Seniorenzentrum? In Wahrenholz wird das Gelände der alten Schmiede für diese Zwecke favorisiert. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Jetzt will ein Arbeitskreis mit Ideen und einem mit den Bürgern geschlossenen Generationenvertrag das Thema angehen.

Im März hat der siebenköpfige Arbeitskreis seine Arbeit aufgenommen. Unter anderem haben die Mitglieder sich in Eichstetten am Kaiserstuhl umgesehen, einer vergleichbaren Gemeinde, die seit 16 Jahren mit ähnlichem Konzept erfolgreich ist. „Wir hoffen auf die Akzeptanz der Bürger, gleichzeitig wollen wir sie mitnehmen“, erklärt Herbert Pieper. Denn die Bürger sollen sich mit einbringen und später profitieren, da sie nicht in fremden Orten ins Heim müssten.

Ernst Pape: „Die bisherigen Ansätze in Wahrenholz haben das Thema nicht komplex genug bearbeitet.“ Er ist sicher, dass die Ideen auch in Wahrenholz funktionieren können.

Details zu den Ideen verrät Bernhard Weusthoff. „Eichstetten hat gezeigt, dass man einen langen Atem braucht. Deshalb fangen wir schrittweise an.“ Zuerst soll es Hilfe von Bürgern für ältere Menschen geben: Einkaufen oder Vorlesen zum Beispiel.Später soll das Angebot schrittweise und nach Bedarf auf intensive Betreuung ausgeweitet werden. Koordinationsstelle, Pflegewohngruppe, Tagesbetreuungsgruppe, Service-Wohnen - zentral im Ort könnte das in der Trägerschaft eines noch zu gründenden Bürgervereins unter Einbindung professioneller Pflegedienste in der alten Schmiede umgesetzt werden - dort stehen 6000 Quadratmeter Fläche im Besitz der Gemeinde zur Verfügung.

ba

Anzeige