Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Idee 2013: Bronze für Olga Müller

Meinersen-Ahnsen Idee 2013: Bronze für Olga Müller

Ahnsen . „Geschafft!“ - in dieses Wort packt Olga Müller Freude, Stolz, Enthusiasmus und mehr. Die Ahnserin hat allen Grund dazu. Sie erreichte im Zuge des Wettbewerbs „Idee 2013“ der Allianz für die Region eine super Platzierung. „Aus 58 Teilnehmern, 22 Business-Plänen und acht Finalisten hat mein Buch ,Kai und Sterni‘ Platz drei belegt“, freut sich die 40-jährige Mutter zweier Kinder über den Erfolg.

Voriger Artikel
Schlechtes Wetter minderte Zuckerrüben-Ertrag
Nächster Artikel
IHK-Gutachten: Argumente für den A39-Ausbau

Mit „Kai und Sterni“ hat sie es geschafft: Olga Müller entwickelte das Buchprojekt, beteiligte sich damit am Wettstreit Idee 2013 der Allianz für die Region und kam aufs Siegertreppchen.

Quelle: Hilke Kottlick

„Kai und Sterni“ ist dabei mehr als ein Buch. Es ist ein multimediales Lernentwicklungskonzept für Kita-Kinder ab drei Jahren. Konzentration, Aufmerksamkeit, Raumvorstellung, Farberkennung und Feinmotorik können damit trainiert werden. Die Figur Sterni kann dabei als Puzzleteil in 42 Bereichen auf allen Seiten des Buches versteckt werden.

„Mit dem passenden Stofftier Sterni können Kinder nach dem gleichen Prinzip in der Wohnung verstecken spielen“, erläutert Olga Müller das Konzept. Die Idee dazu entwickelte sie beim Beobachten ihrer kleinen Söhne. Faszinierend sei für Kinder immer wieder das Versteckspiel. Aus Platzmangel böten viele Wohnungen dazu kaum Gelegenheit - Anlass für die Ahnserin, das Buchprojekt zu entwickeln. Dafür musste sie kreative Wege gehen - Texte schreiben, Skizzen zeichnen, Verlage anschreiben, eine Illustratorin finden, erste Bilder bei der Frankfurter Buchmesse präsentieren. „In Berlin erfuhr ich von der Wob AG, und dort wurde ich mit meiner Idee toll unterstützt“, freut sie sich rückblickend über diese Hilfestellung. Lange dauerte ihr Kampf - das Projekt wurde letztlich mit Platz drei beim Wettbewerb „Idee 2013“ gekrönt.

Erreicht ist das Ziel aber noch nicht: Jetzt sucht Olga Müller Sponsoren und Partner zum Vermarkten von „Kai und Sterni“. Infos: www.Kai-und-sterni.de

hik

Kreative Typen gesucht

Ahnsen . Die Allianz für die Region entstand als Gemeinschaftsinitiative der Wob AG und des Projekts Region Braunschweig. 16 Gesellschafter aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden bilden das Bündnis für die Region Braunschweig-Wolfsburg mit den Städten Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg und den Kreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Wolfenbüttel.

Zum achten Mal hatte sich die Allianz mit dem Wettbewerb „Idee 2013“ die Suche nach innovativen Geschäftsideen und viel versprechenden Unternehmertypen gestartet. Platz eins erreichten Mitarbeiter der TU Braunschweig mit einem unbemannten Flugmess-System für die Wissenschaft. Auf Platz zwei kam das Modell einer Online-Schulverwaltung. Platz drei – dotiert mit 2000 Euro – ging an Olga Müller für „Kai und Sterni“ (Text oben).

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr