Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt IHK ehrt ehrenamtliche Mitglieder
Gifhorn Gifhorn Stadt IHK ehrt ehrenamtliche Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 29.05.2015
Ausgezeichnet: Die IHK Lüneburg-Wolfsburg ehrte in der Gifhorner Stadthalle zahlreiche Ehrenamtliche. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

15 von ihnen sind bereits seit mehr als 30 Jahren für die IHK im Einsatz, davon drei ehrenamtliche Mitglieder sogar mehr als 40 Jahre. Die Lehrer, Angestellten und Unternehmer arbeiten in Prüfungsausschüssen in der Aus- und Weiterbildung, in Einigungsstellen und Fachausschüssen sowie in den Organen der IHK. Insgesamt rund 2500 ehrenamtlich Engagierte leisten rund 80.000 Stunden im Jahr.

Die Schauspielerin Mignon Remé moderierte den Abend, der ganz im Zeichen der ehrenamtlich Engagierten stand. „Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, sich ehrenamtlich zu engagieren“, sagte IHK-Präsident Olaf Kahle: „Deshalb ist ein aufrichtiges Dankeschön umso wichtiger. Verbunden mit der Bitte: Machen Sie weiter so.“

Rolf Amelsberg, Kreisrat des Landkreises Gifhorn, ergänzte: „Ehrenamtliches Engagement lässt sich nicht in Gold aufwiegen. Sie leisten wertvolle Arbeit, die heute Abend sehr viel Applaus verdient hat.“

Für den feierlichen Rahmen des Abends in der Stadthalle sorgten die Klavierakrobaten Pianotainment mit Klassik, Pop und Jazz.

Die Geehrten aus dem Landkreis Gifhorn: Meike Beeken, Hans-Hermann Elfers, Christian Finke, Andrea Fröhlich, Friedrich Hasenfuss, Helmuth Knetsch, Ernst-Ulrich Kutzner, Robert Löffelholz, Otto Pengel, Jörg Pollmann, Andreas Schmitz, Reinhard Schrader, Caren Schulz, Martina Teichmann, Uwe Weimann, Helmut Wiese, Silke Wilharm-Cottle.

Es ist angerichtet: Zum zwölften Mal präsentieren die sechs größten Kulturvereine im Landkreis Gifhorn die Kabarett-Tage „Heiße Kartoffeln“.

29.05.2015

Die Ratsschänke am Steinweg zählt zu den ältesten Gastronomie-Betrieben in Gifhorn. Nach mehr als 150 Jahren ist jetzt Schluss. Inhaber Friedel Lange schließt das Restaurant zum 1. Juli. Der Hotelbetrieb läuft weiter.

01.06.2015

Gifhorn steht bei jungen Familien als Wohnort hoch im Kurs. Damit einhergehend steigt der Bedarf an Kindergarten-Plätzen. Die Stadt reagiert jetzt darauf - und will noch mehr Plätze schaffen.

31.05.2015
Anzeige