Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
IG Metall bietet Frühstückstreff an

Gifhorn IG Metall bietet Frühstückstreff an

„Arbeitslos - nicht Wehrlos“: Der Arbeitskreis der IG Metall veranstaltet am Sonnabend, 11. April, ab 9.30 Uhr, ein Schnupperfrühstück im IG-Metallbüro Gifhorn. Kommen können alle Interessierten, die Teilnahme ist kostenlos.

Voriger Artikel
„Gifhorn einer der sichersten Kreise“
Nächster Artikel
Altes Krankenhaus an Berliner Firma verkauft

Hilfe für alle Arbeitslosen: Der IG-Metall-Arbeitskreis lädt zum Frühstückstreff ein.

An der Frühstückstafel werden sechs Berater des Arbeitskreises teilnehmen. „Alle Betroffenen sollen sich frei fühlen, uns während des Frühstücks anzusprechen. Wir helfen dann gern weiter und können auf Wunsch auch schon Termine für Erstberatungsgespräche vereinbaren“, sagt Dieter Pfeiffer, Fachsekretär der IG Metall Wolfsburg.

In Wolfsburg findet das Frühstück des Arbeitskreises bereits jährlich statt und findet reichlich Anklang: „Wir begrüßen in unseren Räumlichkeiten in Wolfsburg regelmäßig bis zu 60 Gästen“, so Pfeiffer.

Der Arbeitskreis „Arbeitslos - nicht Wehrlos“ wurde 1998 ins Leben gerufen und setzt sich für die Belange Erwerbsloser in der Region Gifhorn-Wolfsburg ein. Ehrenamtliche Mitglieder beraten Betroffene und begleiten bei sämtlichen Behördengängen. „Arbeitslosigkeit ist in unserer Region ein Dauerthema“, erklärt Michael Melcher, ehrenamtlicher Berater des Arbeitskreises, „im Landkreis Gifhorn zählen wir zurzeit über 4500 Menschen ohne eine feste Beschäftigung.“

Zu dem Schnupperfrühstück sind auch Erwerbstätige eingeladen: „Zweck dieser Veranstaltung der Austausch zwischen Menschen in verschiedenen Lebenssituationen - wir würden uns deshalb auch über zahlreiches Erscheinen freuen“, so Melcher. Mit einem Problem sieht sich der Arbeitskreis immer wieder konfrontiert: hohe Strompreise. Pfeiffer: „Immer wieder berichten uns Empfänger von Arbeitslosengeld II von astronomisch hohen Nachzahlungen, die zu einer finanziellen Belastung werden. In Wolfsburg bieten wir deshalb schon eine Energie-Beratung an.“

jm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr