Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt IG Metall: Spende für Kinderschutzbund
Gifhorn Gifhorn Stadt IG Metall: Spende für Kinderschutzbund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.09.2018
Kinderschutzbund Gifhorn: Die IG Metall unterstützt die Arbeit mit einem 1800-Euro-Scheck. Das Geld soll für die Kunterbunte Werkstatt eingesetzt werden. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Mit dieser Spende ist uns ein Volltreffen gelungen – hier ist das Geld wirklich gut angelegt“, steht für Arbeitskreis-Mitglied Giuseppe Gianchino fest. Den Scheck überreichte er gemeinsam mit Esra Erkan, Burcu Akcali und Hartwig Erb, dem 1. Bevollmächtigten der IG Metall Wolfsburg.

„Wir sind als Geschäftsstelle mit Sitz in Wolfsburg auch für Gifhorn zuständig – das wollen wir mit dieser Spende deutlich machen“, führte Hartwig Erb aus. Das Geld sei im Rahmen der Veranstaltungen zum Tag gegen Rassismus gesammelt worden.

„Viele Ehrenamtliche haben sich engagiert, jetzt wird das ehrenamtliche Engagement des Kinderschutzbundes unterstützt“, verwies Erb darauf, dass die öffentliche Hand zunehmend Streichungen im sozialen Bereich vornehme.

Für den Gifhorner Kinderschutzbund nahmen stellvertretende Vorsitzende Heidi Dudel und Geschäftsführerin Cornelia Scheller den Spendenscheck entgegen. Beide dankten der IG Metall für die Unterstützung.

„Das Geld macht es uns möglich, die Kunterbunte Werkstatt – ein Angebot für Kinder und Eltern – fortzuführen“, freute sich Dudel. Basteln, Spielen für Kinder, Kaffee, Tee und Kuchen für die Erwachsenen: das Angebot richte sich nicht nur an Migranten.

Der Kinderschutzbund sei stolz auf 40 Ehrenamtliche, die die Arbeit unterstützten.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Betriebsberatungsgesellschaft aus Berlin und Gilde-Brauerei mit im Boot - Gifhorn: Brauhaus-Wiedereröffnung geplant

Seit Anfang Mai ist Gifhorns Brauhaus dicht – jetzt steht die Wiedereröffnung des größten Gastronomie-Betriebes im Stadtgebiet offenbar kurz bevor. Noch in diesem Monat soll es nach AZ-Informationen losgehen. Betreut wird das Projekt von einer Betriebsberatungsgesellschaft aus Berlin. Auch die Gilde-Brauerei ist mit im Boot.

06.09.2018

Die Kreisverwaltung hat Politikern und Elternvertretern ein Konzept zur Neugestaltung der Schuleinzugsbezirke für Gymnasien vorgestellt. Kernpunkt ist die Ausweitung der Wahlfreiheit in einigen Teilen des Landkreises. Laut Landrat Dr. Andreas Ebel seien die Pläne gut angekommen.

08.09.2018
Gifhorn Stadt Jurist referiert in der KVHS in Gifhorn - NSU: „Empörung reicht nicht“

„Empörung reich nicht!“ heißt Dr. Mehmet Daimagülers aktuelles Buch. Der Untertitel verdeutlicht, welchem Thema sich der Rechtsanwalt, Kolumnist und Buchautor widmet: „Unser Staat hat versagt, jetzt sind wir dran – Mein Plädoyer im NSU-Prozess“. Am Dienstag war er in Gifhorn zu Gast.

05.09.2018
Anzeige