Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt IG Metall: Conti baut noch mehr Stellen ab
Gifhorn Gifhorn Stadt IG Metall: Conti baut noch mehr Stellen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 23.07.2015
Protest: IG Metall und Betriebsrat befürchten einen massiven Stellenabbau bei Conti in Gifhorn. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

„Die Belegschaft soll halbiert werden - das werden wir nicht kampflos hinnehmen“, erklärte heute Nachmittag Lothar Ewald, Bevollmächtigter der IG Metall. Gemeinsam mit dem Betriebsrat unterrichtete er heute in zwei Info-Veranstaltungen Gifhorns Conti-Mitarbeiter über die „Horror-Pläne“ der Unternehmensleitung.

„Diese Pläne werden wir so nicht akzeptieren, denn wir haben die Belegschaft hinter uns - wenn es zu betriebsbedingten Kündigungen kommt, ist ein Streik nicht ausgeschlossen“, machten Ewald und stellvertretender Conti-Betriebsratschef Burkhard Häusler gestern bei einem Pressegespräch deutlich.

„Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir jedoch noch verhandlungsbereit“, machte Ewald deutlich, dass es oberstes Ziel von Gewerkschaft und Betriebsrat sei, den Standort Gifhorn mit seinen Mitarbeitern zu sichern. „Wir freuen uns über die Unterstützung der Politik und von Bürgermeister Matthias Nerlich“, so Ewald, der einen Protestmarsch von Conti-Mitarbeitern auf Gifhorns Marktplatz plant, um die Bevölkerung zu sensibilisieren.

„Wenn ihr nicht unterschreibt, machen wir die Bude dicht“: Diese Haltung der Werksleitung nannte Ewald „einen Erpressungsversuch.“ Der Unternehmensführung war Ewald „Missmanagement in den höchsten Tönen“ vor.

ust

Gifhorn. Nach einer Karambolage sind sieben Menschen in drei Autos eingeklemmt: Das war am Donnerstagabend das Szenario einer besonderen Feuerwehr-Übung auf dem alten BGS-Gelände in Gifhorn. Rund 50 Helfer aus Isenbüttel, Rötgesbüttel und der Samtgemeinde Meinersen übten dort.

23.07.2015

Gifhorn. Ein seit dem 16. Juli 2015 rechtskräftiges Fahrverbot missachtete ein 42-jähriger Gifhorner hartnäckig, indem er weiterhin täglich zu seiner Arbeitsstelle nach Braunschweig fuhr. Eine Zivilstreife zog den Mann am Mittwoch um 6.45 Uhr aus dem Verkehr.

23.07.2015
Gifhorn Stadt Albert-Schweitzer-Schule Gifhorn - Abschied: Grundschüler stehen Spalier

Gifhorn. Denkwürdiger letzter Schultag an der Albert-Schweitzer-Schule in Gifhorn: Mit einem Spalier aus Grundschülern verabschiedete sie sich am Mittwoch von ihren Hauptschülern. Die sind ab kommendem Schuljahr an der Freiherr-vom-Stein-Schule. Die ist dann eine reine Hauptschule, die Schweitzer-Schule eine reine Grundschule.

23.07.2015
Anzeige