Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt IAV wächst in Gifhorn weiter
Gifhorn Gifhorn Stadt IAV wächst in Gifhorn weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 01.06.2016
30 Jahre IAV in Gifhorn, 70 Jahre IG Metall in Wolfsburg: Mehr als 2000 Mitarbeiter der IAV nahmen gestern an einer ganz besonderen Betriebsversammlung teil. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige

Das Unternehmen, das am Standort Gifhorn mehr als 3000 Mitarbeiter beschäftigt, werde erneut investieren. „Weitere Prüfstände werden folgen - auch für E-Antriebe“, so der Betriebsleiter.

Auch die Riesen-Halle, in der gestern die Betriebsversammlung stattfand, soll umfunktioniert werden: „als Werkstatt für ein erwartetes Großprojekt“.

Die IAV gehe als Ingenieurdienstleister internationale Projekte an. „Wir starten richtig durch - auch auf dem Weltmarkt“, so Znamiec.

Baumaßnahmen der Stadt und die einspurige Freigabe der B-4-Brücke hätten in Sachen Verkehr inzwischen zu „akzeptablen Verhältnissen“ rund um die IAV-Standort geführt.

„Diese Maßnahmen sind ein wichtiges Signal und Voraussetzung für weitere Investitionen“, so Znamiec in seinem Vortrag. Als größter Arbeitgeber in Gifhorn habe die IAV eine hohe Bedeutung für die Stadt. Als Sponsor unterstütze das Unternehmen zudem seit Jahren verschiedene Institutionen.

ust

Landkreis Gifhorn. Regen, Donner, Sturm und Blitzeinschläge sorgten während eines Unwetter am Dienstag im Kreis Gifhorn für mehrere Feuerwehreinsätze. In Böckelse wurden dabei zwei Personen durch Blitzeinschlag verletzt.

01.06.2016

Wittingen-Rade. Mit knapp 150 km/h wurde ein Motorradfahrer bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn mit der "Laserpistole" gemessen.

01.06.2016

Gifhorn. Die neue Halle des Sportzentrums Nord in Gamsen ist fünf Jahre alt - und schon ein Sanierungsfall. Schichtenwasser sucht sich durch den Hallenboden den Weg nach oben. Eine komplette Sperrung der Halle scheint unausweichlich. Gestern informierte die Verwaltung den Schulausschuss.

01.06.2016
Anzeige