Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
IAV: Testfahrten mit Elektro-Flitzern

Gifhorn IAV: Testfahrten mit Elektro-Flitzern

Elektrische und hybridelektrische Fahrzeuge spielen in Zeiten steigender Spritpreise eine immer größere Rolle. 270 Experten, die zwei Tage lang in Braunschweig bei einem Symposium Erfahrungen über diese Antriebstechnologien austauschen, waren gestern Abend Gäste der IAV. Zum elften Mal standen Testfahrten mit E- und Hybrid-Flitzern auf dem Programm.

Voriger Artikel
Kaum Wohnungen für Asylbewerber
Nächster Artikel
69-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Keine Zukunftsmusik mehr: Die IAV lud gestern 270 Experten eines Symposiums zu Testfahrten mit E- und Hybrid-Fahrzeugen ein. 24 Autos standen dafür zur Verfügung.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. „Dass die Elektromobilität und die Hybridtechnologie auf dem Markt angekommen sind und in weitere Serienprodukte münden, basiert auf Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die in den vergangenen Jahren auch durch diese Tagung begleitet wurden“, steht für Prof. Dr. Burghard Voß von der IAV fest. „In diesem Jahr ist die Batterietechnik ein Schwerpunkt“, berichtet der Fachmann.

Trotz Reichweitensteigerung - im Durchschnitt sind mit E-Antrieb inzwischen bis zu 200 Kilometer möglich - seien noch einige Hürden zu nehmen. So mangele es in Deutschland noch an einem flächendeckenden Netz von Ladestationen. Eine Million E-Fahrzeuge bis 2020: Eine Vorgabe der Kanzlerin, die Voß für nicht realistisch hält. Noch fehle es an Infrastruktur, zudem sei der Preis für reine E-Fahrzeuge zu hoch.

Die Experten zeigten sich vom IAV-Testfahrt-Angebot begeistert: Der Tesla S war Beweis dafür, was E-Autos bereits leisten können. Mit 465 PS erreicht er 100 Sachen in nur 4,4 Sekunden. Sein Spitzentempo liegt bei 210 km/h.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr