Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hundehasser schoss mit Lufgewehr auf Zwergpudel
Gifhorn Gifhorn Stadt Hundehasser schoss mit Lufgewehr auf Zwergpudel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 18.08.2014
Anzeige

Gegen 14 Uhr schleppte sich ein schwer verletzter Zwergpudel mit letzten Kräften nach Hause zu seiner Halterfamilie in der Böhmener Straße. Die Hundehalterin und deren Kinder bemerkten sofort auffällige Verhaltensstörungen bei dem kleinen Hund. Bei genauerem Hinsehen stellten sie ferner fest, dass der Pudel eine blutende Wunde am Körper hatte.

Eilig suchte man einen Gifhorner Tierarzt auf. Dieser stellte fest, dass ein Projektil aus einer Luftdruckwaffe in der Lunge des  Pudels steckte. Diese lebensbedrohliche Verletzung machte es erforderlich, dass der Hund nunmehr in die tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht werden musste. Aber auch dort konnte dem Tier nicht mehr geholfen werden. Die Verletzungen erwiesen sich als so schwerwiegend, dass der Pudel eingeschläfert werden musste.

Irgendein Unbekannter muss am Donnerstagmittag mit einem  Luftgewehr oder einer Luftpistole gezielt auf den Hund geschossen haben. Dieser war auf einem kleinen Trampelpfad in unmittelbarer Nähe zur Böhmener Straße allein unterwegs. Vermutlich gab der Täter den am Ende tödlichen Schuss von einem dort angrenzenden Grundstück ab.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

ots

Text wurde aktualisiert

Anzeige