Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hundehalter sauer auf neue Registrierung
Gifhorn Gifhorn Stadt Hundehalter sauer auf neue Registrierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 02.10.2013
Anzeige

Gebühren zwischen 14,50 und 23,50 Euro plus Mehrwertssteuer und noch mehr Bürokratie: Das 2011 vom Landtag beschlossene Regelwerk sei schwach - und in vielen Fällen weder Hundehaltern, noch Kommunen und Veterinärämtern bekannt. „Was vor drei Jahren einmal gut angedacht war, versinkt jetzt in einem bürokratischen Sumpf aus Gebühren und Ausführungsbestimmungen“, ist Steder sauer.

Bereits während der Planungsvorbereitung zu dem neuen Gesetz habe der Deutsche Tierschutzbund der Landesregierung angeboten, für die Registrierung der mehr als 400.000 Hunde in Niedersachsen das bereits vorhandene Deutsche Haustierregister, eine Einrichtung des Tierschutzbundes, zu nutzen.

„Hier ist die Registrierung kostenlos“, weiß die Leiferderin. Zudem sei jeder in dem Register eingetragene Hund in ganz Deutschland und gleichzeitig über die Online-Nutzung von Petmaxx weltweit identifizierbar.

Kritik gibt‘s von Steder auch am neuen Hundeführerschein. Wer innerhalb der letzten zehn Jahre einen Hund gehalten habe, müsse keine Sachkenntnis nachweisen. Es sei unverständlich, warum diese Hundehalter per se sachkundig sein sollen, nicht aber erwachsene Familienmitglieder, die nach einem Jahrzehnt Hundeerfahrung die Familie verlassen.

„Wer zur praktischen Prüfung geht, kann seinen unerzogenen Hund zu Hause lassen, und sich mit dem braven Vierbeiner eines Freundes oder Nachbarn zeigen“, spricht die Tierschützerin von einem schlecht gemachten Gesetz, dessen Vorbereitung viel Zeit und Geld gekostet habe. Sie kündigt ein Protestschreiben an die Regierung an.

ust

Die „Zauberflöte“ schlägt den „schönen Westerwald“: Seit Jahrzehnten geben Nijmegen-Marschierer am Gifhorn-Tag im Schlosshof Gesangsdarbietungen, doch dieses Mal findet am selben Tag, nämlich dem 11. Juli, die berühmte Oper an dieser Stelle statt. Und die Bundeswehr muss sich der Übermacht Mozarts fügen. Nicht die einzige Neuerung für die Soldaten.

06.07.2013

Meinersen. 21 Teilnehmer wechseln zwischen den Angeboten und erhalten überall Impulse für die eigene künstlerische Arbeit: Die Sommerakademie im Meinerser Künstlerhaus ist eröffnet.

03.07.2013

Tappenbeck. Niklas Herbermann (WTB) tritt zum 31. August als Tappenbecker Bürgermeister zurück. Diesen Entschluss verkündete der 75-Jährige am Ende der Ratssitzung am Mittwochabend. Herbermann erklärte, der vorangegangene Beschluss des Rates, sich gegen den Weiterbau der A 39 auszusprechen, habe keine Rolle gespielt.

03.07.2013
Anzeige