Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hunde-Attacke: Reh getötet
Gifhorn Gifhorn Stadt Hunde-Attacke: Reh getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 27.05.2010
Schlossgarten: Ein Reh wurde bei einer Hunde-Attacke schwer verletzt und musste erschossen werden. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Die beiden Hunde haben das Reh in den Garten eines Wohnhauses nahe des Schlossgartens gehetzt und es dort gegen einen Zaun gedrückt“, berichtet Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter. Dort hätten die Hunde das etwa ein Jahr alte Tier angefallen.

Der Hundehalterin sei es zwar gelungen, ihre Vierbeiner von dem Reh abzubringen, doch die Bissverletzungen waren bereits gravierend. Durch das Mark erschütternde Klagen des Tieres sei der 53-jährige Hausbewohner geweckt worden.

„Die Verletzungen waren so schwer, dass das Reh durch einen Schuss aus einer Jagdbüchse von seinem Leiden erlöst werden musste“, so Reuter. „Während der Brut- und Setzzeit, die bis zum 15. Juli dauert, gehören Hunde in der freien Natur grundsätzlich an die Leine“, ruft Reuter Hundehalter zur Beachtung des Waldgesetzes auf. Die reumütige 32-Jährige sei völlig geschockt gewesen und habe geweint.

ust

Disko-Spaß am Wochenende findet seit Jahren in Gifhorn nicht statt. Gifhorns Jugendliche reisen zum Tanzen und Feiern in Diskotheken der Nachbarstädte Wolfsburg, Braunschweig und Celle – und wünschen sich jetzt einen Disko-Bus. Der Runde Tisch will am Dienstag, 8. Juni, Politiker für die Idee begeistern.

27.05.2010

Zwei große Ungetüme aus Eisen stehen seit gestern Nachmittag am Meinerser Waldbad. Mit Schwerlasttransportern wurden zwei Druckluftfilter mit jeweils knapp zehn Tonnen Gewicht nach Meinersen transportiert. Sie werden das Herzstück der neuen Filteranlage, mit der das Waldbad im Winter versehen wird.

26.05.2010

Der Tankumsee soll attraktiver werden: Nachdem Erweiterung, Einzäunung, Eintrittsgelder und Privatisierung vom Tisch sind (AZ berichtete), schmieden Politik und Geschäftsführung nun neue Pläne.

26.05.2010
Anzeige