Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hund auf Polizeibeamte gehetzt

Gifhorn Hund auf Polizeibeamte gehetzt

Beamte der Polizei Gifhorn wurden am Freitagabend zu einer Gruppe randalierender Personen gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich lediglich um laute Musik aus einem Reihenhaus handelte. Die Beamten klingelten, um den 39-jährigen Verursacher zur Ruhe zu ermahnen. Dieser erschien mit seinem laut bellenden Schäferhund hinter der Tür. Er rief laut "schnapp sie dir" und öffnete die Tür.

Voriger Artikel
Mann (41) droht mit Suizid
Nächster Artikel
Tolle Festmeile zum Geburtstag

Der Hund stürzte auf die Polizeibeamten zu, die den Angriff mittels Reizgas gegen den Hund unterbinden konnten. Der Hund lief anschließend zurück ins Haus. Nur durch Glück wurde niemand verletzt.

Der alkoholisierte Hundhalter musste nicht nur die Musik leiser stellen, sondern sich nunmehr wegen einer versuchten Gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Zudem wird seine Eignung zum Halten eines Hundes überprüft.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr