Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hubertus Heil ist Bundesarbeitsminister
Gifhorn Gifhorn Stadt Hubertus Heil ist Bundesarbeitsminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 09.03.2018
Eine Nachricht lässt viele strahlen: Der heimische Wahlkreis bekommt mit Hubertus Heil erstmalig einen Bundesminister, SPD-Chefin Andrea Nahles freut’s ebenso. Quelle: dpa
Anzeige
Gifhorn/Berlin

„Ich bin dankbar über das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf das Amt als Bundesminister für Arbeit und Soziales“, teilte Heil mit. „Ich habe großen Respekt vor meiner neuen Aufgabe und werde mich mit voller Kraft dafür einsetzen.“ Er versichert aber auch: „Ich bleibe natürlich Abgeordneter für Gifhorn/Peine und setze mich auch weiterhin für die Belange der Menschen in unserer Heimatregion ein.“

„Das hat er sich verdient.“ Für Jan Schwarz, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Gifhorn, ist Heil der richtige Mann auf dem Posten. „Ich denke, dass er für die Menschen viel bewegen wird.“ Denn in der Region habe Heil viel Erfahrung im Wirtschaftsleben sowohl mit althergebrachter Industrie, aber auch den Umbruch hin zu neuen Technologien sammeln können. Bemerkenswert findet Schwarz, dass der Name Heil nicht schon vorher durchgesickert sei. „Ich habe es auch wie alle anderen erst heute erfahren“, sagte er am Freitag.

„Ich bin angenehm überrascht. Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagt Albrecht Düsel, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gifhorn.

Auch er sieht in Heil den richtigen Mann für das Arbeitsministerium. „Er versteht die arbeitende Bevölkerung, hat aber auch ein Gespür für die Unternehmen. Er ist jemand, der zuhören kann.“ Das habe er selbst beobachten können, als er Heil bei diversen Gesprächen vor Ort begleitete.

„Wir verstehen uns auch persönlich sehr gut und tauschen uns aus.“ Landrat Dr. Andreas Ebel (CDU) begrüßt, dass mit Heil der Abgeordnete der Region im Kabinett sitzt. „Ich freue mich, dass ich nun einen direkten Ansprechpartner in der Bundesregierung habe und wünsche ihm für seine neuen Aufgaben alles Gute. „

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt „Kinder brauchen Zukunft“ im Landkreis Gifhorn - VW-Mitarbeiter spenden 20.000 Euro

Die Volkswagen-Belegschaft unterstützt mit einer 20.000-Euro-Spende die Initiative „Kinder brauchen Zukunft“ im Landkreis Gifhorn. Damit werden Starterpakete für rund 230 Schulanfänger finanziert

10.03.2018
Gifhorn Stadt Körperverletzung in Gifhorn - 22-Jähriger verletzt Mann mit Messer

Ein 43-Jähriger aus Gifhorn ist am Donnerstagmittag auf dem Hortensienweg von einem 22-jährigen Isenbütteler mit einem Messer attackiert worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

09.03.2018
Stadt Wolfsburg WAZ-Gesundheitswochen: Jakobsweg, Teil 5 - Die besten Orangen, die je ein Pilger gemopst hat

Der Jakobsweg – Ziel vieler Pilger, die kleine Abenteuer und Spiritualität suchen. Unsere Mitarbeiterin Michaela Gebauer (25) und Kristin Willecke (22) erkundeten den Camino Português auf ihre ganz eigene Weise. Während der Gesundheitswochen berichtet Michaela über Blasen an den Füßen, kuriose Begegnungen und das erhebende Gefühl von Freiheit.

09.03.2018
Anzeige