Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hotel und Gaststätten: Fachkräfte gesucht

Gifhorn Hotel und Gaststätten: Fachkräfte gesucht

Hotel- und Gaststättenbetriebe im Landkreis Gifhorn suchen händeringend Nachwuchs. „Vor allem der Bedarf an Fachkräften ist hoch“, sagte Dehoga-Chef Armin Schega-Emmerich. Deshalb hätte er sich mehr Resonanz seiner Kollegen auf das gestrige Angebot des Jobcenters gewünscht, Arbeitgeber und potenzielle Azubis an einen Tisch zu bringen.

Voriger Artikel
Im „Treff“ ist immer was los
Nächster Artikel
Autoknacker unterwegs: Sieben auf einen Streich

Premiere im Gifhorner Jobcenter: Um die Branche Hotel und Gastronomie ging es gestern bei einem Sprechtag.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gerade einmal drei heimische Betriebe machten mit beim Aktionstag. Den hatte der Dehoga-Chef mit Wilfried Reihl, Leiter des Jobcenters, und Teamleiter Thomas Steinborn erstmalig aus der Taufe gehoben. Dennoch: Schega-Emmerich zeigte sich nach den ersten Gesprächen zuversichtlich, dass der ein oder andere Gesprächspartner eine Lehrstelle in Hotel oder Gastronomie antritt. „Das ist ein Beruf, der immer Zukunft haben wird. Gegessen und getrunken wird immer“, wirbt der Gifhorner. Am ehemals schlechten Image der Branche sei gefeilt worden. „Wir haben tarifgerechte Bezahlung, sind flexibel bei den Arbeitszeiten.“

Auf möglichst großen Zuspruch auf die Aktion hoffte auch Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit. Wie notwendig die Werbeaktion für die Branche ist, belegte er mit Zahlen: 35 offene Stellen in Hotel und Gastronomie sowie 25 freie Koch-Stellen sind gemeldet. In Wahrheit sei die Not noch höher, so Schega-Emmerich.

Deshalb hofften alle Beteiligten darauf, dass sich bei der zeitgleich stattfindenden Weiterbildungsmesse in der Agentur für Arbeit auch Interessenten für den Bereich Hotel und Gastronomie gemeldet haben.

Bei den thematischen Sprechtagen will das Jobcenter bald regelmäßig Arbeitgeber und Lehrlinge an einen Tisch bringen. „Das können wir auf Wunsch kurzfristig organisieren“, so Steinborn.

apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr