Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hochzeitsmühle: Beliebter Ort fürs Ja-Wort
Gifhorn Gifhorn Stadt Hochzeitsmühle: Beliebter Ort fürs Ja-Wort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 14.04.2016
Bei Brautpaaren beliebt: Die Gifhorner Hochzeitsmühle startet in die Trausaison. Am Monatsende geht's los. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Die Dumfries-Mühle - das Original steht in Gifhorns schottischer Partnerstadt - steht bei Bautpaaren inzwischen hoch im Kurs. Leitende Standesbeamtin Melanie Ritterbusch und ihre vier Kolleginnen bringen pro Jahr 300 Paare unter die Haube. „100 davon heiraten inzwischen in der Hochzeitsmühle“, freut sich Ritterbusch darüber, dass „die Location auch bei Auwärtigen sehr beliebt ist“.

Während das Trauzimmer im Rathaus nur 20 Leuten Platz bietet, können in der Lady Devorgilla 35 Gäste die Trauzeremonie mitverfolgen.

„Die erste Trauung haben wir bereits am 29. April - ab Mai geht‘s dann jedoch richtig los“, wirft Ritterbusch einen Blick in den Terminkalender. Insbesondere freitags und samstags sei die Hochzeitsmühle schon gut gebucht. „Einige Einzeltermine sind jedoch noch frei“, so die Leitende Standesbeamtin.

Die Gebühren für die Trauung seien seit 2002 stabil. „40 Euro kostet die normale Trauung, 80 Euro Mühlenaufschlag werden für die Zeremonie in der Lady Devorgilla verlangt“, sagt Ritterbusch.

Die letzte Mühlen-Trauung 2016 findet am 6. Oktober statt. Infos und Terminvergaben sind im Standesamt der Gifhorn unter Tel. 05371-88147 möglich.

ust

Gifhorn. Auf diesen Freitag hat Gifhorn anderthalb Jahre lang gewartet: Gegen 11.20 Uhr wird die erste B-4-Brücke über der Celler Straße für den Verkehr freigegeben. Damit hat die Umleitung durch die Stadt sowie durch Isenbüttel und Leiferde ein Ende.

14.04.2016

In eine Kirchengemeinde in Meine und in eine Gaststätte in Calberlah brachen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch ein. In beiden Fällen erbeuteten sie Bargeld.

14.04.2016

Gifhorns Allerwelle bereitet sich auf die Freibad-Saison vor. „Wir sind mit den Vorbereitungen voll im Zeitplan - Start der Arbeiten war vor drei Wochen“, sagt Bernd Jendro, Chef der Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft (PSG). Wenn das Wetter mitspielt, soll es im Mai losgehen.

14.04.2016
Anzeige