Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Hitlerjunge Salomon“: „Nazi-Ungeist“ noch vorhanden

Gifhorn „Hitlerjunge Salomon“: „Nazi-Ungeist“ noch vorhanden

Gifhorn. Er ist Jude. Aber er war auch Hitlerjunge. Und auch im Alter von 91 Jahren spüre er noch die „Zerrissenheit zwischen dem Juden und dem Nazi in einem Körper“.

Voriger Artikel
Orientierungsmarsch: Didderse/Bechtsbüttel siegt
Nächster Artikel
Glasfaser-Technologie gegen die „weißen Flecke“

Beredter Zeitzeuge: Der 91-jährige Sally Perel berichtete OHG-Schülern, wie er als Hitlerjunge den Holocaust überlebt hat. Foto: Sebastian Preuß

Quelle: Sebastian Preuß

Diese und andere Bekenntnisse legte Sally Perel am Dienstag ohne Umschweife vor rund 220 Schülern aller Oberstufen-Geschichtskurse des Otto-Hahn-Gymnasiums ab. Perel, 1925 in Peine geboren, hat den Holocaust als Jugendlicher in der Uniform seiner Feinde überlebt. Er ist ein Zeitzeuge, der nicht müde wird, von seinen Erlebnisse zu berichten, aufzurütteln und zu warnen. Mit seinem verfilmten Roman „Hitlerjunge Salomon“ wurde Perel weltweit bekannt.

Mit den Worten „Du musst leben“ schickt ihn seine Mutter als 14-Jährigen von Polen aus weiter nach Osten. Er kommt in die Sowjetunion, und dann nach Braunschweig - weil er gelogen hat, als ein Nazi in gefragt hat, ob er Jude sei. „Man darf nur lügen, um Leben zu retten“, sagt er. Dann kommt er nach Braunschweig in eine Schule der Hitlerjugend. Aus Salomon oder Sally wird Josef oder Jupp.

Freimütig bekennt Perel: „Ich habe mich nicht nur als Hitlerjunge ausgegeben - ich wurde einer.“ Das „Rassengift“ der Nazis habe auch bei ihm gewirkt. „Als meine Glaubensbrüder vergast wurden, habe ich ,Es lebe der Sieg‘ gerufen“. Es ging ums Überleben.

Nun gelte es, die richtigen Lehren aus dieser Geschichte zu ziehen. „Ich möchte die Jugend impfen mit den Tränen der verbrannten Kinder gegen die heutige rechte Gefahr“, so Perel. Der Nazi-Ungeist sei heute noch vorhanden.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr