Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Historiker soll Gifhorns Geschichte erforschen
Gifhorn Gifhorn Stadt Historiker soll Gifhorns Geschichte erforschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 19.06.2018
Projekt: Historiker Dr. Manfred Grieger (r.) soll Gifhorner Stadtgeschichte erforschen. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Gifhorn

Bevor die AfD für ein laut Dr. Stefan Armbrecht (FDP) „demagogisches Aufeinandertreffen“ sorgte, waren aber auch Argumente ausgetauscht worden.

Die SPD habe sich nach intensiven Beratungen dafür entschieden, Grieger zu beauftragen, so Fraktionschef Ulrich Stenzel. Griegers Aussage, dass bisherige Arbeiten zu dem Thema „hausbacken“ seien, bezeichnete Stenzel als „verzichtbar“.

Historisch Interessierte einbeziehen

Viele ehrenamtliche Forscher hätten wesentliche Beiträge zum Thema geleistet. „Ich hoffe, dass es Dr. Grieger gelingt, die historisch Interessierten einzubeziehen“, so Stenzel. Dieser Antrag ist keine Abwertung der bisherigen Arbeit“, fand auch Willy Knerr (CDU). Geschichtsbewusstsein sei identitätsstiftend, deshalb stimme auch die Gruppe CDU/Grüne zu.

„Hier wurde eine Chance vertan, engagierte Bürger mit einzubeziehen“, sagte Jürgen Völke für die Gruppe ULG/FDP, die das Projekt ablehnt – aus Kostengründen, wie Dr. Stefan Armbrecht ausführte. Bevor 125.000 Euro für die Arbeit ausgegeben würden, hätten andere Möglichkeiten in Betracht gezogen werden müssen. So hätte die Stadtgeschichte etwa auch im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit dargestellt werden können.

Von Frank Reddel

Da hat die AfD die Katze in der Ratssitzung am Montagabend aus dem Sack gelassen: Sie bezeichnete den Historiker Dr. Manfred Grieger, den die Stadt mit einer Studie zu ihrer Geschichte von 1850 bis 2010 beauftragen will, als „Schuldprediger aus dem linksextremen Spektrum“.

21.06.2018

Erst sorgte die Grippewelle dafür, dass die Zahl der Blutspenden zurückging, und dann die Hitze. Die Konsequenz: Dem DRK fehlen Blutkonserven.

21.06.2018

Das Runde muss ins Eckige: Doch vor dem WM-Spiel Deutschland gegen Schweden gibt es erst einmal einen ökumenischen Fußballgottesdienst auf dem Gifhorner Marktplatz. Motto: Zwischen Hipp Hurra und Halleluja.

18.06.2018