Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hiobsbotschaft: Conti Teves streicht 650 Stellen
Gifhorn Gifhorn Stadt Hiobsbotschaft: Conti Teves streicht 650 Stellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 16.10.2015
Stellenabbau bei Conti: Teves-Chef Dr. Kristijan Bauer (kl. Bild) sowie Betriebsrat und IG Metall bezogen heute Position. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

„Dieses Ergebnis hat keinen Applaus verdient, aber jetzt haben wir einen Perspektive für den Standort. Die Alternativen wären Massenkündigungen, keine Investitionen und letztendlich die Schließung des gesamten Standortes gewesen“, erklärte Betriebsratschef Uwe Szymanowski.

Die Details des Verhandlungsergebnisses: Keine Kündigungen bis zum 31. Dezember 2023 (der Arbeitsplatzabbau soll schrittweise durch freiwillige Regelungen erfolgen) und eine Garantie von mindestens 1000 Stammarbeitsplätzen (ohne Azubis und Leiharbeiter) bis zum 31. Dezember 2019. 900 Arbeitsplätze werden bis zum 31. Oktober 2020 und 800 Arbeitsplätze bis 2023 garantiert. Weitere Eckpunkte: eine Bestandsgarantie für den Standort Gifhorn bis zum 31. Dezember 2025 sowie Investitionen von 100 Millionen Euro in das Gifhorner Werk im Zeitraum von 2015 bis 2020. „Eine einseitige Absenkung der Arbeitszeit ist verhindert worden“, erklärte Szymanowski. Entscheidungen sollen jährlichen getroffen werden. Auch 15 Azubi-Stellen bleiben.

Lothar Ewald, IG-Metall-Bevollmächtigter in Wolfsburg, war nach einer heutigen Belegschaftsversammlung ebenfalls nicht zum Feiern zumute: „Schön zu reden ist das Ergebnis nicht.“

Gifhorns Teves-Chef Dr. Kristijan Bauer nannte die Einigung vor laufender TV-Kamera „einen wichtigen Baustein für die Zukunft des Werkes.“ Ohne Stellenabbau wäre es jedoch nicht gegangen, so der Werkleiter.

ust

Wenigstens das wäre endlich geschafft: Seit Freitag ist der südliche Abschnitt der B-4-Westumgehung bei Gifhorn wieder vierspurig befahrbar. Dort hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ihre Fahrbahnerneuerung abgeschlossen und die Baustelle abgebaut.

16.10.2015

Mit den ersten Flocken im Harz hat der Ansturm auf Winterreifen auch im Kreis Gifhorn begonnen: Seit dieser Woche melden sich mehr Kunden in den Werkstätten.

19.10.2015

Den Erlösen des Fußball-Turniers des VW-Konzerns sei Dank: Über eine 8000-Euro-Spende der Porsche AG konnte sich jetzt die Lebenshilfe Gifhorn freuen.

16.10.2015
Anzeige