Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hiobsbotschaft: Bahn schließt Schalter

Gifhorn Hiobsbotschaft: Bahn schließt Schalter

Gifhorn. Hiobsbotschaft für alle Gifhorner Bahnfahrer: Wegen der Vergabe regionaler Bahnstrecken an Wettbewerber schließt die Deutsche Bahn zum Jahresende ihre Fahrkartenschalter am Bahnhof Gifhorn-Isenbüttel.

Voriger Artikel
Wildunfälle: Wer sponsert blaue Reflektoren?
Nächster Artikel
Wohnpark am Schwarzen Weg: Es geht voran

Schlechte Nachrichten für Bahnfahrer: Am Bahnhof Gifhorn-Isenbüttel schließt die Bahn bald ihren Fahrkartenschalter.

Quelle: Photowerk (sp)

Neben Gifhorn sind in Niedersachsen auch die Städte Papenburg, Meppen, Lingen und Peine von den Schließungen betroffen.

Den Verkauf von Nahverkehrsfahrscheinen für Niedersachsen organisieren an den betroffenen Standorten künftig die Westfalenbahn und die Metronom-Gesellschaft mit eigenen Schaltern, teilte die Deutsche Bahn am gestrigen Donnerstag mit.

Alleine für den Verkauf von Fernverkehrsfahrkarten lohnten sich separate Reisezentren für die Deutsche Bahn in den Orten nicht mehr, begründete die Bahn ihre Entscheidung zur Schließung des Fahrkartenschalters am Gifhorner Bahnhof.

Dafür werden eigens DB-Fahrkartenautomaten aufgestellt, an denen nach den Wettbewerbsregeln keine Nahverkehrsfahrkarten für Niedersachsen, wohl aber in benachbarte Bundesländer verkauft werden dürfen, teilte das Unternehmen gestern in einer Pressemitteilung mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr