Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hillerse: Straßenbeleuchtung bald mit LED-Technik

Hillerse Hillerse: Straßenbeleuchtung bald mit LED-Technik

Hillerse. Der Bauausschuss der Gemeinde Hillerse befasste sich nun mit wichtigen Projekten für das kommende Jahr. Unter anderem ging es um die Neuherstellung der Ackernstraße und die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik.

Voriger Artikel
Erneute Brandserie
Nächster Artikel
Unfall-Hotspot an der Neubokeler Straße

Neue Lampen für Hillerse: 122 Straßenlaternen sollen im kommenden Jahr umgerüstet werden, empfahl der Bauausschuss der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung.

Quelle: Christian Opel

Für die Ackernstraße hatte jüngst eine Anliegerversammlung stattgefunden, zudem gab es ein interfraktionelles Gespräch zwischen den Parteien im Rat. Ergebnis: „Die kostengünstigste Variante soll umgesetzt werden. Zudem soll über Pflanzinseln zur Verkehrsberuhigung zusätzlich nachgedacht werden“, sagte Ausschussvorsitzende Maike Blickwede. Die entsprechende Empfehlung zum Beschluss im Rat erging dann auch einstimmig so.

Für das LED-Thema hatte man ein Planungsbüro zu Rate gezogen. In Hillerse gibt es insgesamt 262 Laternen, davon 199 mit Quecksilberdampfleuchten, 26 mit Natriumdampflampen und 37 mit Leuchtstofflampen. Rund 190.000 Euro wären für eine komplette Umrüstung der HQL-Lampen nötig. Bei 100.000 Euro, die jeweils zur Hälfte aus dem Haushaltsjahr 2013 sowie im Haushaltsjahr 2014 vorgesehen sind, sei abzüglich Planungskosten eine Umrüstung von etwa 122 Leuchtkörpern möglich, so die Planer.

Hartmut Höfer von der Verwaltung wies darauf hin, dass man bis Mitte des kommenden Jahres die Maßnahme umgesetzt haben sollte. Hintergrund: Die Förderperiode ende, sonst gingen Hillerse 25 Prozent Förderung durch die Lappen. Der Bauausschuss empfahl daher, Straßen umzurüsten für insgesamt 100.000 Euro. Das Planungsbüro soll nun ermitteln, welche Straßenzüge in Frage kommen. Die Reihenfolge der Umsetzung soll dann noch gesondert beschlossen werden, Abstände zwischen einzelnen Laternen werden zunächst nicht verändert.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr