Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Hilferuf der Hebammen bei der Familienmesse
Gifhorn Gifhorn Stadt Hilferuf der Hebammen bei der Familienmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 08.05.2014
Familienmesse in Planung: Am 17. Mai informieren 20 Partner des Bündnisses für Familie über ihre Angebote. Schwerpunktthema wird die Situation der Hebammen sein. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Der neu gegründete Arbeitskreis Eltern für Hebammen informiert über die Konsequenzen daraus, dass eine der drei Versicherungen die Berufshaftpflicht für Hebammen aufgekündigt hat und sich dadurch die Versicherungsprämien erhöhen. Stillberaterin Katja Löwe: „Wir haben einen Stand, an dem wir über die Situation für Hebammen informieren.“

Darüber hinaus sammeln sie und Hebamme Ines Dzaebel Unterschriften, die sie an die örtlichen Bundestagsabgeordneten überreichen wollen.

20 der 106 Partner im Bündnis für Familie werden bei der Familienmesse ausstellen. Dazu gehört das Familienbüro: „Wir wollen zeigen, wie man Kinder auch mit einfachen Mitteln belustigen kann“, sagt Annette Meyer-Kassner. Sie bringt dazu Salzteig, Straßenkreide und Material zum Stirnbänder basteln mit. „Es muss nicht immer Plastik sein.“

Weitere Programmpunkte sind laut Sylvia Rohrbeck Hüpfburg und Riesenlego, Kinderschminken und kulinarische Versorgung. Die Showband Gifhorn macht Musik und lässt die Besucher ihre Instrumente ausprobieren.

rtm

Anzeige