Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hilfe holen hat mit Petzen nichts zu tun

Rühen Hilfe holen hat mit Petzen nichts zu tun

Rühen. Petzen ist was anderes als Hilfe holen. Das lernte die Klasse 1a der Rühener Grundschule am Montag von Holger Schumacher, der diese Woche ein Anti-Mobbing-Training mit sämtlichen Klassen der Schule absolviert.

Voriger Artikel
Gütesiegel für die Gifhorner Kinderklinik
Nächster Artikel
Mehr Platz in der ältesten Eisdiele

Praktisches Training in einer Spielszene: Naira aus der Klasse 1a soll so tun, als würde sie im Lehrerzimmer um Hilfe bitten, auch wenn Holger Schumacher als Lehrer sie abwimmeln will.

Quelle: Rudert

Fiktive Geschichte: Älteres Mädchen sucht auf dem Schulhof Streit. „Was machst du zuerst, Luca?“, will Schumacher wissen. Der antwortet: „Ich sage: Lass das.“ „Reden ist gut“, lobt der Sicherheitstrainer. Er formuliert das zu einer Ich-Botschaft um: „Bitte hör auf, ich möchte keinen Streit.“

Gewaltfreie Kommunikation übt er mit den Kindern, Satz für Satz, wieder und wieder, auch wenn sich die fiktive Situation weiter zuspitzt. In Rollenspielen erleben die Schüler die Geschichte nach. Schumacher fordert Klassenlehrerin Britt Horn auf: „Schreiben Sie die Schritte, die ich den Kindern beibringe, auf ein Plakat. Dann können Sie das wiederholen.“ Denn zwei Schulstunden reichen nicht, damit sich das richtig einprägt.

Weiter im Text. Inzwischen hat das Mädchen sogar geschlagen. Jetzt ist laut Schumacher der Zeitpunkt gekommen, um Hilfe zu holen. Einen Lehrer, die Schulsekretärin, den Hausmeister. „Mit Petzen hat das nichts zu tun“, betont Schumacher und erklärt den Kindern den Unterschied: „Hilfe holst du, um Unrecht oder Schaden zu verhindern.“ Zwischendurch gibt‘s ein Bewegungsspiel, dann die nächste Übungseinheit.

Finanziert hat dieses Anti-Mobbing-Training der Förderverein.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr